Advertisement

Technologischer Fortschritt als Treiber von Geschäftsmodellinnovationen

  • Stefan VorbachEmail author
Chapter
Part of the Techno-ökonomische Forschung und Praxis book series (TÖFP)

Zusammenfassung

Technologien haben einen wesentlichen Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Auf der einen Seite stellen neue Technologien strategische Unternehmensressourcen mit erheblichen Entwicklungschancen dar. Auf der anderen Seite bedrohen neue Technologien diejenigen Unternehmen, die ihre Erfolgsposition auf veralteten Technologien gründen. Unternehmen sind somit gezwungen, Technologien schnell und kundenorientiert zu entwickeln, einzusetzen und rechtzeitig zu substituieren (Klappert et al. 2006, S.6). Das Management von Technologien stellt einen inhaltlichen Teilbereich der Unternehmensführung dar und beinhaltet die Planungsaktivitäten zur langfristigen Sicherung und Stärkung der Marktposition eines Unternehmens.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur- und Quellenangaben

  1. Anderson, N., De Dreu, C., Nijstad, B. (2004): The routinization of innovation research: A constructively critical review of the state-of-the-science, in: Journal of Organizational Behavior, Vol. 25, Heft 2, S. 147–173.Google Scholar
  2. Bieger, T., Reinhold, S. (2011): Das wertbasierte Geschäftsmodell – ein aktualisierter Strukturansatz, in: Bieger, T., zu Knyphausen-Aufseß, D., Krys, C. (Hrsg) Innovative Geschäftsmodelle: Konzeptionelle Grundlagen, Gestaltungsfelder und unternehmerische Praxis, Springer, Berlin, S. 11–70.CrossRefGoogle Scholar
  3. Birkenmeier, B. (2014): Bewährte Denkmuster verlassen. Das Produkt als Service macht gute Unternehmen noch erfolgreicher, in: Im+io, 02/2014, S. 22–27.Google Scholar
  4. Chesbrough, H. W. (2007): Business model innovation: It’s not just about technology anymore, in: Strategy & Leadership, Vol. 35, Heft 6, S. 12–17.CrossRefGoogle Scholar
  5. Chesbrough, H. W. (2010): Business model innovation: opportunities and barriers, Long Range Planning, Vol. 43, Heft 2–3, S. 354–363.CrossRefGoogle Scholar
  6. Christensen, C., Grossman, J., Hwang, J. (2009): The Innovator’s Prescription: A Disruptive Solution for HealthCare, McGraw-Hill, New York.Google Scholar
  7. Demil, B., Lecocq, X. (2010): Business model evolution: in search of dynamic consistency, Long Range Planning, Vol. 43, Heft 2–3, S. 227–246.CrossRefGoogle Scholar
  8. Doleski, O. D. (2014): Integriertes Geschäftsmodell. Anwendung des St. Galler Management-Konzepts im Geschäftsmodellkontext, Springer Gabler, Wiesbaden.Google Scholar
  9. Eckert, R. (2014): Business Model Prototyping. Geschäftsmodellentwicklung im Hyperwettbewerb. Strategische Überlegenheit als Ziel, Springer Gabler, Wiesbaden.Google Scholar
  10. Fleschner, F. (2010): Angriff im Wohnzimmer, in: Focus Nr. 42, 18. Oktober 2010, S. 140–142.Google Scholar
  11. Gassmann, O., Frankenberger, K., Csik, M. (2013): Geschäftsmodelle entwickeln. 55 innovative Konzepte mit dem St. Galler Business Model Navigator, Hanser, München.Google Scholar
  12. Hacklin, F., Baschera, P. (2010): Schwindende Industriegrenzen erfordern neue Strukturen, in: io new management 04/2010, S. 36–39.Google Scholar
  13. IBM (2010): Seizing the advantage – When and how to innovate your business model, heruntergeladen von http://www-935.ibm.com/services/us/gbs/bus/html/ibvbusiness-model-innovation.html.
  14. Jansen, S., Mast, C. (2014): Konvergente Geschäftsmodellinnovationen in Deutschland, Studienergebnisse zu Treibern, Hemmnissen und Erfolgsfaktoren, in: zfo, 83. Jg., 01/2014, S. 25–31.Google Scholar
  15. Johnson, M. (2010): Seizing the white space: business model innovation for growth and renewal. Harvard Business Press, Boston.Google Scholar
  16. Johnson, M., Christensen, C., Kagermann, H. (2008): Reinventing your business model, Harvard Business Review, Vol. 86, S. 50–59.Google Scholar
  17. Klappert, S. (2006): Systembildendes Technologie-Controlling, Shaker, Aachen.Google Scholar
  18. Klappert, S., Schuh, G., Aghassi, S. (2011): Einleitung und Abgrenzung, in: Schuh, G.; Klappert, S. (Hrsg.): Technologiemanagement, Handbuch Produktion und Management 2, 2. vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Springer, Berlin, S. 5–10.Google Scholar
  19. Knyphausen-Aufseß, D., Zollenkop, M. (2011): Transformation von Geschäfts-modellen – Treiber, Entwicklungsmuster, Innovationsmanagement, in: Bieger, T., zu Knyphausen-Aufseß, D., Krys, C. (Hrsg.): Innovative Geschäftsmo-delle: Konzeptionelle Grundlagen, Gestaltungsfelder und unternehmerische Praxis, Springer, Berlin u. a., S. 111–128.CrossRefGoogle Scholar
  20. Lettl, C., Speckbacher, G. (2014): Business Model Innovation. Nachhaltige Wett-bewerbsfähigkeit durch die Schaffung echter Win-win-Situationen, in: zfo, 83. Jg., 03/2014, S. 168–173.Google Scholar
  21. Markides, C. (2008): Game-changing Strategies: How to Create New Market Space in Established Industries by Breaking the Rules, Jossey-Bass, San Francisco.Google Scholar
  22. Müller, C. (2014): Change of Business Models and the Role of the Business Ecosystem. Creating Flexibility in Business Models by Companies in High-Technology Industries, Dissertation TU Graz.Google Scholar
  23. Perl, E. (2007): Grundlagen des Innovations- und Technologiemanagements, in: Strebel, H. (Hrsg.): Innovations- und Technologiemanagement, 2. Auflage, facultas wuv, UTB, Wien, S. 17–52.Google Scholar
  24. Piller, F., Gülpen, C., Lüttgens, D. (2014): Planvoll, nicht (nur) zufällig. Erfolgreiche Geschäftsmodell-Innovationen in Unternehmen, in: Im+io, 01/2014, S. 42–48.Google Scholar
  25. Reinhold, S., Reuter, E., Bieger, T. (2011): Innovative Geschäftsmodelle – Die Sicht des Managements, in: Bieger, T., zu Knyphausen-Aufseß, D., Krys, C. (Hrsg.): Innovative Geschäftsmodelle: Konzeptionelle Grundlagen, Gestaltungsfelder und unternehmerische Praxis, Springer, Berlin u.a., S. 71–91.CrossRefGoogle Scholar
  26. Schallmo, D. R. A. (2013): Geschäftsmodelle erfolgreich entwickeln und implementieren, Springer Gabler, Berlin u.a.CrossRefGoogle Scholar
  27. Schallmo, D. R. A. (2013): Geschäftsmodell-Innovation: Grundlagen, bestehende Ansätze, methodisches Vorgehen und B2B-Geschäftsmodelle, Springer Gabler, Berlin u.a.CrossRefGoogle Scholar
  28. Schallmo, D. R. A. (2014): Glossar zum Kompendium Geschäftsmodell-Innovation, in: Schallmo, D. R. A. (Hrsg.): Kompendium Geschäftsmodell-Innovation. Grundlagen, aktuelle Ansätze und Fallbeispiele zur erfolgreichen Geschäftsmodell-Innovation, Springer Gabler, Berlin u.a., S. 453–469.Google Scholar
  29. Speith, S. (2008): Vorausschau und Planung neuer Technologiepfade in Unternehmen: Ein ganzheitlicher Ansatz für das Strategische Technologiemanagement, Dissertation Universität Kassel.Google Scholar
  30. Stähler, P. (2002): Geschäftsmodelle in der digitalen Ökonomie: Merkmale, Strategien und Auswirkungen, Eul Verlag, Lohmar.Google Scholar
  31. Umbeck, T. (2009): Musterbrüche in Geschäftsmodellen, Gabler, Wiesbaden.CrossRefGoogle Scholar
  32. Zollenkop, M. (2006): Geschäftsmodellinnovation, Springer, Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Unternehmungsführung und OrganisationTechnische Universität GrazGrazAustria

Personalised recommendations