Advertisement

Bewertungseinheiten nach § 254 HGB

Chapter
  • 1.8k Downloads
Part of the BestMasters book series (BEST)

Zusammenfassung

Bewertungseinheiten beruhen auf der Grundidee, Risiken, die einem Unternehmen aus einem Grundgeschäft erwachsen, durch den Einsatz von Sicherungsinstrumenten zu neutralisieren. Da Unternehmen im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit einer Vielzahl von Risiken ausgesetzt sind, haben Sicherungsgeschäfte für sie eine große Bedeutung. Insbesondere werden diese eingesetzt, um sich gegen Währungs- und Zinsrisiken aus bilanziellen Geschäften wie z.B. Forderungen, Wertpapieren oder Verbindlichkeiten abzusichern. Daneben spielt gerade in der Industrie wie auch im Handel die Sicherung von Absatz- und Beschaffungspreisen für Rohstoffe und Absatzwaren eine wichtige Rolle. Lange Zeit war jedoch die bilanzielle Behandlung von Sicherungsbeziehungen im Handelsrecht nicht explizit geregelt, weshalb Bewertungseinheiten unter zweckkonformer Auslegung der GoB abgebildet wurden. Der Mangel einer ausdrücklichen gesetzlichen Regelung führte dabei zu Unklarheiten über die grundsätzliche Zulässigkeit, die Weite des Anwendungsbereichs und die Strenge der Anwendungsvoraussetzungen zur Bildung von Bewertungseinheiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations