Advertisement

Lehre durchführen: Motivation der Studierenden

  • Immanuel UlrichEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Zunächst fokussieren wir uns auf uns selbst und unseren gezeigten Enthusiasmus zur Motivierung von Studierenden. Anschließend gehen wir verschiedene Motivationsformen durch: Intrinsische vs. Extrinsische Motivation (inkl. Interesse) sowie Leistungs-, Macht- und Zugehörigkeitsmotivation. Danach gehen wir die (Lern-)Zielsetzung von Studierenden zur Eigenmotivation durch und wie wir diese Ziele in einem Rubikonmodell in konkrete Handlungen überführen können. Abschließend werden diese Theorien und Modelle in konkrete Praxisbeispiele überführt.

Weitere Literatur zur Motivierung der Studierenden

Kommentare meinerseits dazu in [Klammern] am Ende der einzelnen Quellenangaben

  1. Heckhausen, H., & Heckhausen, J. (Hrsg.). (2010). Motivation und Handeln (4., überarb. und erw. Aufl.). Berlin: Springer. [Standardwerk zu Motivation allgemein].Google Scholar
  2. Reitzer, C. (2014). Erfolgreich lehren. Ermutigen, motivieren, begeistern. Wiesbaden: Springer VS. [viele Praxisanregungen zu Motivation von Studierenden, v. a. Kap. 4].Google Scholar
  3. Schiefele, U., & Schaffner, E. (2015). Motivation. In E. Wild und J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (2. vollst. überarb. und aktualisierte Aufl., S. 153–175). Berlin: Springer. [Motivation im Bildungskontext].Google Scholar
  4. Spinath, B. (2015). Lernmotivation. In H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel und B. Gniewosz (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung. Gegenstandsbereiche (2., überarbeitete Aufl., S. 55–67). Wiesbaden: Springer VS. [Guter kurzer Überblick zu Lernmotivation im Bildungskontext].Google Scholar
  5. Ulrich, I. (2013). Strategisches Qualitätsmanagement in der Hochschullehre: Theoriegeleitete Workshops für Lehrende zur Förderung kompetenzorientierter Lehre. Wiesbaden: Springer-VS. [Kap. 2.4 zur Zielsetzungstheorie].Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PsychologieGoethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations