Advertisement

Lehre durchführen: Präsentationskompetenzen

  • Immanuel UlrichEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Im Kapitel Präsentationskompetenzen (von Lehrenden) behandeln wir zunächst ein paar Grundlagen der Kommunikation: Formen der Kommunikation, Ebenen einer Botschaft etc. Folgend gehen wir Aspekte non- und paraverbaler Kommunikation durch. Danach wenden wir uns dem Hauptabschnitt Rhetorik und Präsentation zu und thematisieren die Schritte zur Erstellung Ihres Vortrages. Anschließend behandeln wir die Spezifika von Anfangs- und Schlusssituationen in Ihrer Lehre. Am Ende des Kapitels finden Sie in den Praxisbeispielen ein paar konsistente Szenarien von Lehrenden.

Weitere Literatur zu Präsentationskompetenzen

Kommentare meinerseits dazu in [Klammern] am Ende der einzelnen Quellenangaben

  1. Alberternst, C. (2007). Rhetorik für die Hochschullehre. In B. Hawelka, M. Hammerl und H. Gruber (Hrsg.), Förderung von Kompetenzen in der Hochschullehre. Theoretische Konzepte und ihre Implementation in der Praxis (S. 85–106). Kröning: Asanger. [Umgang mit Lampenfieber S. 99 ff.].Google Scholar
  2. Braun, R. (2007). Die Macht der Rhetorik. Besser reden – mehr erreichen (2. Aufl.). München: Redline Wirtschaft. [viele gute Praxisanregungen, Abschnitt „Hypno-Rhetorik“ wissenschaftlich eher fragwürdig].Google Scholar
  3. Bruno, T., & Adamczyk, G. (2009). Körpersprache. Freiburg i. Br.: Rudolf Haufe Verlag. [viele Fotos zur Praxisanregung der eigenen nonverbalen Kommunikation sowie Praxisübungen].Google Scholar
  4. Eberhart, S., & Hinderer, M. (2016). Stimm- und Sprechtraining für den Unterricht (2., überarb. Aufl.) Paderborn: UTB; Schöningh. [für Stimmbildung mit jeder Menge Übungen].Google Scholar
  5. Günther, U. (2003). Basics der Kommunikation. In A. E. Auhagen und H.-W. Bierhoff (Hrsg.), Angewandte Sozialpsychologie. Das Praxishandbuch (S. 17–42). Weinheim: Beltz, PVU. [guter Überblick und Einführung zu Kommunikation].Google Scholar
  6. Schulz von Thun, Friedemann. (2007a). Miteinander reden. Störungen und Klärungen (Bd. 1, 45. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch-Verlag. [Klassiker und Standardwerk der Kommunikation bzw. Kommunikationspsychologie].Google Scholar
  7. Schulz von Thun, Friedemann. (2007b). Miteinander reden. Stile, Werte und Persönlichkeitsentwicklung (Bd. 2, 28. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag. [Kommunikationsstile je Präferenz der Ebenen, S. 57–243].Google Scholar
  8. Ueding, G., & Steinbrink, B. (2011). Grundriß der Rhetorik. Geschichte – Technik – Methode (5., aktualisierte Aufl.). Stuttgart: Metzler. [Grundlagen, Geschichte der Rhetorik].Google Scholar
  9. Will, H. (2006). Mini-Handbuch Vortrag und Präsentation. Für Ihren nächsten Auftritt vor Publikum (6., vollst. überarb. Neuaufl.). Weinheim: Beltz. [viele gute Praxisanregungen].Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PsychologieGoethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations