Advertisement

Lehre prüfen und evaluieren

  • Immanuel UlrichEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Wir prüfen und evaluieren, um Rückmeldungen zu geben bzw. zu erlangen. Daher thematisieren wir zunächst Feedback und dessen Kriterien für gute Rückmeldung. Anschließend wenden wir uns den Prüfungen zu, und gehen Zweck, übliche Formen in der Hochschule sowie allgemeine und prüfungsspezifische Gütekriterien guter Prüfungen samt Benotungsfehlern durch. Im Abschnitt Evaluation thematisieren wir zunächst mögliche Ebenen der (Lehr-)Evaluation. Dem folgend behandeln wir potenzielle „Störfaktoren“, welche Lehrevaluationsergebnisse systematisch verzerren können. Danach erläutere ich einen Leitfaden zur Durchführung und Interpretation eigener Lehrevaluationen. Abschließend gehen wir alternative Evaluationsmethoden durch. Das Kapitel schließt mit den üblichen Praxisbeispielen und einem Lehrevaluationsbogen (als Kopiervorlage).

Weitere Literatur zu Lehre prüfen und evaluieren

Kommentare meinerseits dazu in [Klammern] am Ende der einzelnen Quellenangaben

  1. Macke, G., Hanke, U., & Viehmann, P. (2012). Hochschuldidaktik. Lehren, vortragen, prüfen, beraten. (2., erw. Aufl.). Weinheim: Beltz. [zu Lehre prüfen: Teil II, Abschn. 2.4 und 3].Google Scholar
  2. Metzger, C., & Nüesch, C. (2004). Fair prüfen. Ein Qualitätsleitfaden für Prüfende an Hochschulen (Hochschuldidaktische Schriften, Bd. 6). St. Gallen: Institut für Wirtschaftspädagogik. [sehr viele und praxisnahe Anregungen zu Prüfen].Google Scholar
  3. Pfeiffer, H., Rach, H., Rosanowitsch, S., Wörl, J., & Schneider, M. (2015). Lehrevaluation. In M. Schneider & M. Mustafic (Hrsg.), Gute Hochschullehre. Eine evidenzbasierte Orientierungshilfe (S. 153–184). Berlin: Springer. [zu Lehrevaluation, v. a. Güte der Messung].Google Scholar
  4. Pfäffli, B. K. (2015). Lehren an Hochschulen. Eine Hochschuldidaktik für den Aufbau von Wissen und Kompetenzen (2. Aufl.). Bern: Haupt, UTB. [Kap. 13].Google Scholar
  5. Rheinberg, F., & Fries, S. (2010). Bezugsnormorientierung. In D. H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (4., überarb. und erw. Aufl., S. 61–97). Weinheim: Beltz. [Kurzüberblick zu Bezugsnormen].Google Scholar
  6. Roloff, S. (2005). Prüfungen in der Hochschullehre. In T. Stelzer-Rothe & T. Brinker (Hrsg.), Kompetenzen in der Hochschullehre. Rüstzeug für gutes Lehren und Lernen an Hochschulen (S. 310–342). Rinteln: Merkur-Verl. [genereller Überblick zu Prüfungen].Google Scholar
  7. Schaper, N., Hilkenmeier, F., & Bender, E. (2013). Umsetzungshilfen für kompetenzorientiertes Prüfen. HRK-Zusatzgutachten, Hochschulrektorenkonferenz. Verfügbar unter http://www.hrk-nexus.de/fileadmin/redaktion/hrk-nexus/07-Downloads/07-03-Material/zusatzgutachten.pdf [viele Best Practice Beispiele zu Kompetenzorientiertem Prüfungen, d. h. Prüfungen mit hohen Lernleveln S. 98–133]. Zugegriffen: 24. Sept. 2015.
  8. Schaper, N., Reis, O., Wildt, J., Horvath, E., & Bender, E. (2012). Fachgutachten zur Kompetenzorientierung in Studium und Lehre, Hochschulrektorenkonferenz. http://www.hrk-nexus.de/fileadmin/redaktion/hrk-nexus/07-Downloads/07-02-Publikationen/fachgutachten_kompetenzorientierung.pdf [viele Best Practice Beispiele S. 110–148, v. a. zur Kompetenzorientierung in der Lehre S. 115–122 und in Prüfungen S. 123–131]. Zugegriffen: 12. Mai 2015.
  9. Stary, J. (2002). „Doch nicht durch Worte nur allein …“ Die mündliche Prüfung. In B. Berendt, H.-P. Voss & J. Wildt (Hrsg.), Neues Handbuch Hochschullehre (H 2.1). Stuttgart: Raabe. [guter detaillierter Überblick zu mündlichen Prüfungen].Google Scholar
  10. Ulrich, I. (2013). Strategisches Qualitätsmanagement in der Hochschullehre: Theoriegeleitete Workshops für Lehrende zur Förderung kompetenzorientierter Lehre. Wiesbaden: Springer-VS. [Kap. 2.2 zu Lehrevaluation].Google Scholar
  11. Werth, L., & Sedlbauer, K. (2011). In Forschung und Lehre professionell agieren. Bonn: Deutscher Hochschulverband. [zu Prüfung und Evaluation, Kap. 12, 13, 14, 15].Google Scholar
  12. Wilhelm, O., & Kunina-Habenicht, O. (2015). Pädagogisch-psychologische Diagnostik. In E. Wild & J. Möller (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (2. vollst. überarb. und aktualisierte Aufl., S. 305–328). Berlin: Springer. [zu Gütekriterien: S. 313–316].Google Scholar
  13. Zimmermann, T. (2011). Durchführen von lernzielorientierten Leistungsnachweisen. In H. Bachmann (Hrsg.), Kompetenzorientierte Hochschullehre. Die Notwendigkeit von Kohärenz zwischen Lernzielen, Prüfungsformen und Lehr-Lernmethoden (Forum Hochschuldidaktik und Erwachsenenbildung, Bd. 1, S. 44–79). Bern: hep. [genereller Überblick zu Prüfungen].Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PsychologieGoethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations