Advertisement

Wohnen pp 173-180 | Cite as

Der Wohnungsmarkt im Fadenkreuz deutscher und internationaler Kapitalanleger

  • Eberhard von Einem
Chapter
Part of the Stadtforschung aktuell book series (STADT)

Zusammenfassung

Die alte Faustregel der Banker lautet: ein Drittel Aktien, ein Drittel festverzinsliche Papiere, ein Drittel Immobilien. Diese Mischung der Vermögenswerte sei am besten geeignet, um Risiken und Chancen langfristig auszutarieren. Die Entwicklung der Kapitalmärkte in den 2000er Jahren hat diese Faustregel aus ihrem Gleichgewicht gerissen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BBSR, 2013, Internationalisierung der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft – Märkte, Akteure, Strategien, BBRS-Berichte-KOMPAKT Nr. 2/2013.Google Scholar
  2. BBSR, 2014b, Deutlicher Anstieg beim Handel großer Wohnungsportfolios in 2012 und 2013, BBSR-Berichte-KOMPAKT Bonn 3/2014.Google Scholar
  3. Der Spiegel, 2015, Ausländische Investoren kaufen deutsche Immobilien auf, www.Spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/immobilien-ausländische, 31. 3. 2015.
  4. SZ, 2015, Was mal Zukunft war – Der Stadtteil Köln Chorweiler galt als Modell. Die Wirklichkeit kam schneller als gedacht, in: SZ v. 6. 8. 2015.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Center for Metropolitan StudiesTechnische Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations