Die soziale Konstruktion der US-mexikanischen Grenze

Chapter

Zusammenfassung

Grenzen von Nationalstaaten sind soziale Konstrukte. Sie gehen – mit Ausnahme von Inselstaatsgrenzen – im Allgemeinen auch nicht mit bedeutenden topographischen Veränderungen der Umgebung einher, sondern existieren vornehmlich deswegen, weil Nationalregierungen freiwillig oder unter Zwang die Übereinkunft treffen, eine politische Teilung zu vermarken. Diese internationalen Grenzziehungen werden durch feierliche Verträge formalisiert, die soziale Konstruktion von Grenzen findet jedoch durch die alltägliche Reproduktion von Vorstellungen und Mythen statt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.AustinUSA

Personalised recommendations