Healthy Justice

Vier (mehr oder weniger) fiktive Fälle
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Beitrag stellt die Autorin vier (mehr oder weniger) fiktive Fallbespiele einer Restorative Justice vor, die im Sinne einer Healthy Justice verstanden werden können. Die „Konflikte“ der Fallbeispiele reichen von Körperverletzung über häusliche Gewalt bis hin zu sexueller Beleidigung und werden mit unterschiedlichen Spielarten von Restorative Justice bearbeitet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bals, N. (2010). Der Täter-Opfer-Ausgleich bei häuslicher Gewalt. Vermittlung und Wiedergutmachung auf dem Prüfstand. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  2. Galtung, J. (2001). After Violence, Reconstruction, Reconciliation, and Resolution. Coping with Visible and Invisible Effects of War and Violence. In M. Abu-Nimer (Hrsg.), Reconciliation, Justice, and Coexistence. Theory and Practice (S. 3–23). Lanham u.a.: Lexington books.Google Scholar
  3. Netzig, L. (1994). Täter-Opfer-Ausgleich – Wie geht das? 15 Falldokumentationen. Hannover: Waage Hannover e.V.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations