Zusammenfassung

Ein ganzes Buch voller Berichte über das Leben in einer Stadt braucht eine methodisch klare Vorgehensweise. Es soll ein systematisch nachvollziehbares Gesellschaftsmosaik sein, keine zufällige Ansammlung subjektiver Sichtweisen. Die Erlebnisberichte im Hauptkapitel sind sorgfältig ausgewählt. Sie beruhen auf Interviews mit Personen aus gesellschaftlichen Feldern, die für Dortmund als charakteristisch gelten können. Inspiriert von den Ansätzen der Oral History (vgl. Niethammer 1980) wollen wir die soziale Realität des Untersuchungsortes aus dem Blickwinkel biografischen Erlebens und Interpretierens ausgewählter Dortmunderinnen und Dortmunder erkunden. Die verschiedenen sozialen Blickwinkel auf dieselbe Stadtgesellschaft werden so verglichen, analysiert und in Hinsicht auf verallgemeinerbare Aussagen interpretiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.FB Angewandte SozialwissenschaftenFH DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations