Advertisement

Unter türkischen Christenschlächtern

Ethnische Komik im Puppentheater des 19. Jahrhunderts
  • Beatrix Müller-Kampel
Chapter
Part of the Erlebniswelten book series (ERLEB)

Zusammenfassung

Migration im Sinne von politisch, ökonomisch, sozial oder kulturell motivierter (Aus-)Wanderung wird im 19. Jahrhunderts kaum einmal Thema des populären Puppentheaters – der Fremde oder die Fremdheit eines Landes bzw. in einem anderen Land, oft auch Kontinent, sehr wohl.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anderson, Benedict. 1983. Imagined communities. Reflections on the origin and spread of nationalism. London: Verso.Google Scholar
  2. Beller, Manfred. 2006. Eingebildete Nationalcharaktere. Vorträge und Aufsätze zur literarischen Imagologie. Göttingen: V&R Unipress.Google Scholar
  3. Beller, Manfred. 2012. Die Technik des Vergleichs in der Imagologie. In Imagologie heute. Ergebnisse, Herausforderungen, Perspektiven. Imagology today: Achievements, Challenges, Perspectives, hrsg. Davor Dukić, 39–51. Bonn: Bouvier.Google Scholar
  4. Berman, Nina. 1996. Orientalismus, Kolonialismus und Moderne. Zum Bild des Orients in der deutschsprachigen Kultur um 1900. Stuttgart: M und P Verlag für Wissenschaft und Forschung.Google Scholar
  5. Bernstengel, Olaf. 2007. Das Marionettenspiel vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg. In Olaf Bernstengel und Lars Rebehn. Volkstheater an Fäden. Vom Massenmedium zum musealen Objekt – sächsisches Marionettentheater im 20. Jahrhundert, 34–75. Halle a. d. S.: Mitteldeutscher Verlag.Google Scholar
  6. Boccaccio, Giovanni. 1985. Das Dekameron des Giovanni Boccaccio. Übers. von Ruth Macchi. Bd. II: Sechster bis zehnter Tag. Lizenzausgabe, 485–511. Stuttgart: Europäische Bildungsgemeinschaft; Gütersloh: Bertelsmann-Club.Google Scholar
  7. Brenner, Peter J. 1995. Die Lügen der Dichter und die Illusionen der Literaturwissenschaft. Probleme und Funktionen literaturwissenschaftlicher Stereotypenforschung. Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 42(1):11–16.Google Scholar
  8. Csendes, Peter. 1988. Glaubenskampf und Türkenkrieg in Österreich im Spiegel von Anekdote, Witz und Satire. Österreich in Geschichte und Literatur 32:397–411.Google Scholar
  9. Dyserinck, Hugo. 2012. Komparatistische Imagologie: „Une ethnopsychologie qui n’ose pas dire son nom“? In Imagologie heute. Ergebnisse, Herausforderungen, Perspektiven. Imagology today: Achievements, Challenges, Perspectives, hrsg. Davor Dukić, 17–27. Bonn: Bouvier.Google Scholar
  10. Enders, Angela. 1995. Stereotyp und Vorurteil. Das Türkenbild westeuropäischer Reisender des 16. Jahrhunderts. Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 42(1):37–44.Google Scholar
  11. Eybl, Franz M. 2010. Typus, Temperament, Tabelle. Zur anthropologischen und medientheoretischen Systematik der Völkerstereotypen. In Frühneuzeitliche Stereotype. Zur Produktivität und Restriktivität sozialer Vorstellungsmuster, hrsg. Mirosława Czarnecka et al., 29–43. Bern et al.: Lang.Google Scholar
  12. Gewecke, Frauke. 1986. Wie die neue Welt in die alte kam. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  13. Göllner, Carl. 1961, 1968, 1978. Tvrcica. Die europäischen Türkendrucke des XVI. Jahrhunderts, Bd. 1–3. Bucureşti: Ed. Acad. Republicii Socialiste România, Berlin/DDR: Akademie-Verl.Google Scholar
  14. Grimm, Gunter E. 2011. Soliman – Schwächling und Despot: Facetten des türkischen Herrscherbilds im deutschen Drama des 17. und 18. Jahrhunderts. In Europa und die Türkei im 18. Jahrhundert. / Europe and Turkey in the 18 th Century, hrsg. Barbara Schmidt-Haberkamp, 45–61. Göttingen: V&R unipress; Bonn: University Press. – Unter dem Titel Schwächling und Despot. Süleyman der Prächtige im deutschen Drama des 17. und18. Jahrhunderts auf Goethezeitportal. http://www.goethezeitportal.de/fileadmin/PDF/db/wiss/aufklaerung/grimm_soliman.pdf. Zugegriffen: 7. Februar 2016.
  15. Hartig, Georg Ludwig. 1836. Lexikon für Jäger und Jagdfreunde oder waidmännisches Conversations- Lexikon. Berlin: Nicolai.Google Scholar
  16. Hohmann, Stefan. 1998. Türkenkrieg und Friedensbund im Spiegel der politischen Lyrik. Auch ein Beitrag zur Entstehung des Europabegriffs. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 110:128–158.Google Scholar
  17. Kleinlogel, Cornelia. 1989. Exotik – Erotik. Zur Geschichte des Türkenbildes in der deutschen Literatur der frühen Neuzeit (1453–1800). Frankfurt a. M. et al.: Lang.Google Scholar
  18. Koebner, Thomas, und Gerhart Pickerodt. 1987. Der europäische Blick auf die andere Welt. In Die andere Welt. Studien zum Exotismus, hrsg. Th. K., G. P., 7–9. Frankfurt a. M.: Athenäum.Google Scholar
  19. Koselleck, Reinhart. 2006. Zur historisch-politischen Semantik asymmetrischer Gegenbegriffe. In R. K., Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten, 211–259. Frankfurt a. M.Google Scholar
  20. Krnić, Goran. 2012. Erinnerung an den Anderen – Imagologie und Stereotypenforschung im Kontext des Kollektiven Gedächtnisses. In Imagologie heute. Ergebnisse, Herausforderungen, Perspektiven. Imagology today: Achievements, Challenges, Perspectives, hrsg. Davor Dukić, 127–135. Bonn: Bouvier.Google Scholar
  21. Küpper, Gustav. 1966. Aktualität im Puppenspiel: Eine stoff- und motivgeschichtliche Untersuchung. Emsdetten: Lechte.Google Scholar
  22. Luther, Martin. 1909a. Heerpredigt wider den Türken. / 1909b. Vom Kriege wider die Türken. In D. Martin Luthers Werke. Kritische Gesamtausgabe [Weimarer Ausgabe], Bd. 30, Abt. 2, hrsg. F[erdinand] Cohrs und A[lfred] Goetze, 149–197 und 81–148. Weimar: Böhlau; Graz: Akademische Druck- und Verlags-Anstalt.Google Scholar
  23. Marx, Peter W. 2006. „Wenn Ihr uns kitzelt, lachen wir nicht?“ Formen ethnischen Humors im deutschsprachigen Theater zwischen 1870 und 1933. In Komik. Ästhetik, Theorien, Strategien, hrsg. Hilde Haider-Pregler et al., 457–469. Wien et al.: Böhlau.Google Scholar
  24. Müller-Kampel, Beatrix. 2012. Komik und das Komische: Kriterien und Kategorien. LiTheS: Zeitschrift für Literatur- und Theatersoziologie 7:5–39. http://lithes.uni-graz.at/lithes/12_07.html. Zugegriffen: 7. Februar 2016.
  25. Müller-Kampel, Beatrix 2014. „Sapperment, was ist denn das? I glaube ein Mensch in Uniform“. Filiationen und Typologien des Soldaten im Puppentheater des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Limbus. Australisches Jahrbuch für germanistische Literatur- und Kulturwissenschaft / Australian Yearbook of German Literary and Cultural Studies: Krieg / War, 139-157.Google Scholar
  26. Nell, Werner. 2001. Reflexionen und Konstruktionen des Fremden in der europäischen Literatur. Literarische und sozialwissenschaftliche Studien zu einer interkulturellen Hermeneutik. St. Augustin: Gardez! Verlag.Google Scholar
  27. Orłowski, Hubert. 2010. Die Lesbarkeit von Stereotypen. Ein Plädoyer. In Frühneuzeitliche Stereotype. Zur Produktivität und Restriktivität sozialer Vorstellungsmuster, hrsg. Mirosława Czarnecka et al., 15–27. Bern et al.: Lang.Google Scholar
  28. Raskin, Victor. 1984. Semantic Mechanisms of Humor. Dordrecht: Reidel.Google Scholar
  29. Rebehn, Lars, Johannes Moser, und Sybille Scholz (Hrsg.).2006a. „Mit großer Freude greif ich zur Feder“. Autobiographische und biographische Zeugnisse sächsischer Marionettenspieler. Dresden: Thelem.Google Scholar
  30. Rebehn, Lars. 2006b. Autobiographische Quellen zum Marionettenspiel und die Geschichte des Marionettentheaters in Sachsen. In „Mit großer Freude greif ich zur Feder“. Autobiographische und biographische Zeugnisse sächsischer Marionettenspieler, hrsg. L. R., Johannes Moser, und Sybille Scholz, 13–43. Dresden: Thelem.Google Scholar
  31. Rebehn, Lars. 2007. Die Entwicklung des Marionettenspiels vom Ersten bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs“. In Volkstheater an Fäden. Vom Massenmedium zum musealen Objekt – sächsisches Marionettentheater im 20. Jahrhundert, hrsg. L. R. und Olaf Bernstengel, 76–159. Halle a. d. S.: Mitteldeutscher Verlag.Google Scholar
  32. Reinhardt, Carl August [o. J.]. Kasperl als Rekrut in der Türkei. In C. A. R. Das wahrhaftige Kasperltheater in sechs Stücken, 2. Aufl. München: Braun & Schneider. (= Münchener Bilderbogen. Nr. 101.)Google Scholar
  33. Röhrich, Lutz. 1977. Der Witz. Figuren, Formen, Funktionen. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  34. Steirische Völkertafel. Kurze Beschreibung der In Europa Befintlichen Völckern Und Ihren Aigenschaften. Völkertafel, Steiermark, frühes 18. Jahrhundert, Weltmuseum Wien (ehem. Österreichisches Museum für Völkerkunde).Google Scholar
  35. Trautwein, Wolfgang. 1983. Komödientheorien und Komödie. Ein Ordnungsversuch. Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 27:86–123.Google Scholar
  36. Wiegand, Hermann. 1984. Hodoeporica. Studien zur neulateinischen Reisedichtung des deutschen Kulturraums im 16. Jahrhundert. Mit einer Bio-Bibliographie der Autoren und Drucke. Baden-Baden: Koerner.Google Scholar
  37. Wierlacher, Alois. 2001. Kulturwissenschaftliche Xenologie. Ausgangslage, Leitbegriffe und Problemfelder. In Kulturthema Fremdheit. Leitbegriffe und Problemfelder kulturwissenschaftlicher Fremdheitsforschung, hrsg. A. W. und Corinna Albrecht, 2., unveränd. Aufl., 19–112. München: Iudicium.Google Scholar
  38. Wilson, W. Daniel. 1984. Humanität und Kreuzzugsideologie um 1780. Die Türkenoper im 18. Jahrhundert und das Rettungsmotiv in Wielands Oberon, Lessings Nathan und Goethes Iphigenie. New York et al.: Lang.Google Scholar
  39. Witzmann, Reingard. 1982. Türkenkopf und Türkenkugel. Einige Türkenmotive und Bildvorstellungen der Volkskultur aus dem 17. und 18. Jahrhundert. In Die Türken vor Wien 1683. Europa und die Entscheidung an der Donau, hrsg. Robert Waissenberger, 187–192. Salzburg: Residenz.Google Scholar
  40. Zechner, Evelyn. 2011. „Kasper saust von Sieg zu Sieg“. Sozialhistorische und soziologische Studien zu ausgewählten Puppenspielen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. In LiTheS: Zeitschrift für Literatur- und Theatersoziologie. Sonderband 2. http://lithes.uni-graz.at/lithes/11_sonderband_2.html. Zugegriffen: 7. Februar 2016.
  41. Zedler, Johann Heinrich. 1745. Grosses vollständiges Universal Lexicon Aller Wissenschafften und Künste […]. Bd. 45. Halle und Leipzig: Zedler.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.GrazÖsterreich

Personalised recommendations