Advertisement

Geld oder Leben?

Zum Einfluss von Erkrankungen und Sozialschicht auf die Sterblichkeit
  • Rainer UngerEmail author
  • Alexander Schulze
  • Ute Mons
Chapter

Zusammenfassung

Sozioökonomische Determinanten der Gesundheit und Sterblichkeit sind in den vergangenen zwei Jahrzehnten in Deutschland verstärkt in den Fokus der Sozialforschung gerückt und als wesentlicher Aspekt sozialer Ungleichheit von der Politik aufgegriff en worden. Beispielsweise wird die gesundheitliche Situation ausgewählter benachteiligter Bevölkerungsgruppen seit 2001 regelmäßig in den Armuts- und Reichtumsberichten der Bundesregierung thematisiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. DHSS 1980. Inequalities in Health: Report of a Research Working Group. London Department of Health and Social Security.Google Scholar
  2. Geyer, Siegfried 2008. Social inequalities in the incidence and case fatality of cancers of the lung, the stomach, the bowels, and the breast. Cancer Causes Control, 19(9), 965–974.CrossRefGoogle Scholar
  3. Geyer, Siegfried, und Jelena Jaunzeme. 2014. Möglichkeiten und Grenzen von Befragungsdaten und Daten gesetzlicher Krankenversicherungen, Hrsg. Enno Swart et al., 223–233. Bern: Hans Huber Verlag.Google Scholar
  4. Jungbauer-Gans, Monika 2006. Erklärungsansätze sozial differenzierter Gesundheitschancen. In: Matthias Richter, Klaus Hurrelmann (Hrsg.). Gesundheitliche Ungleichheit: Grundlagen, Probleme, Perspektiven. 73–90. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  5. Klein, Thomas, und Rainer Unger 2001. Einkommen, Gesundheit und Mortalität in Deutschland, Großbritannien und den USA. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 53(1), 91–110.Google Scholar
  6. Klein, Thomas, und Rainer Unger 2006. Einkommen und Mortalität im Lebensverlauf. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 26/2006. 144–157.Google Scholar
  7. Klein, Thomas, Rainer Unger, und Alexander Schulze 2006. Bildungsexpansion und Lebenserwartung. in: Andreas Hadjar, Rolf Becker (Hrsg.). Die Bildungsexpansion. Erwartete und unerwartete Folgen. 311–331. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  8. Lampert, Thomas, und Lars Eric Kroll 2010. Armut und Gesundheit. GBE kompakt 5/2010. Berlin: Robert Koch-InstitutGoogle Scholar
  9. Lampert, Thomas, Lars Eric Kroll, und Annalena Dunkelberg 2007. Soziale Ungleichheit der Lebenserwartung in Deutschland. Aus Politik und Zeitgeschichte, 42/2007, 11–18.Google Scholar
  10. Langen, Ute, Roma Schmitz, und Henriette Steppuhn 2013. Häufigkeit allergischer Erkrankungen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz, 56(5–6), 698–706.CrossRefGoogle Scholar
  11. Link, Bruce G., und Jo C. Phelan 1995. Social Conditions as Fundamental Causes of Disease. Journal of Health and Social Behaviour, Extra Issue, 80–94.Google Scholar
  12. Mackenbach, Johan P. 2012. The persistence of health inequalities in modern welfare states: the explanation of a paradox. Social Science & Medicine, 75(4), 761–769.CrossRefGoogle Scholar
  13. Mons, Ute 2011. Tabakattributable Mortalität in Deutschland und in den neuen Bundesländern. Berechnungen mit Daten des Mikrozensus und der Todesursachenstatistik. Gesundheitswesen, 73(4), 238–246.Google Scholar
  14. Phelan, Jo C., und Bruce G. Link 1996. Understanding Sociodemographic Differences in Health – The Role of Fundamental Social Causes. American Journal of Public Health, 86(4), 471–472.Google Scholar
  15. Phelan, Jo C., Bruce G. Link, Ana Diez-Roux, Ichiro Kawachi, Bruce Levin 2004. “Fundamental Causes” of Social Inequalities in Mortality: A Test of the Theory. Journal of Health and Social Behavior, 45(September), 265–285.Google Scholar
  16. Phelan, Jo C., Bruce G. Link, and Parisa Tehranifar 2010. Social Conditions as Fundamental Causes of Health Inequalities: Theory, Evidence, and Policy Implications. Journal of Health and Social Behavior, 51(S), S28–S40.CrossRefGoogle Scholar
  17. Richter, Matthias, und Klaus Hurrelmann (Hrsg.) 2006. Gesundheitliche Ungleichheit: Grundlagen, Probleme, Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  18. Schulze, Alexander, und Rainer Unger 2006. Der Einfluss der Bildungsexpansion auf die Lebenserwartung, BiB-Mitteilungen, 3/2006, 17–24.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.BremenDeutschland
  2. 2.MainzDeutschland
  3. 3.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations