Aktuelle Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung zum KfW-Förderprogramm „Erneuerbare Energien – Speicher“

  • Kai-Philipp Kairies
  • David Haberschusz
  • Dirk Magnor
  • Dirk Uwe Sauer
Conference paper

Kurzfassung

Dezentrale Solarstromspeicher zur Erhöhung des lokalen Eigenverbrauchs stehen seit einigen Jahren vermehrt im Fokus von Forschung, Industrie und Verbraucherinteresse. Im Zuge von kontinuierlich sinkenden garantierten Einspeisevergütungen für Strom aus Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) und steigenden Strombezugspreisen für private Endkunden wird der lokale Eigenverbrauch von Solarstrom zunehmend attraktiver. Da Solarstromspeicher heute noch einen jungen Markt mit verhältnismäßig hohen Endverbraucherpreisen und geringen Betriebserfahrungen darstellen hat die Bundesregierung zusammen mit der KfW-Bankengruppe ein Förderprogramm aufgelegt. Um die Wirkung des Förderprogramms zu bewerten und ein besseres Verständnis der Technologie zu ermöglichen wurde zusätzlich ein wissenschaftliches Monitoringprogramm etabliert, in dem sowohl Markt- als auch Betriebsdaten von PV-Speichern durch die RWTH Aachen erfasst und analysiert werden. Das vorliegende Paper gibt einen Überblick über die KfW-Förderung sowie das wissenschaftliche Monitoringprogramm und präsentiert aktuelle Analysen zur Marktentwicklung. Zusätzlich werden erste Ergebnisse der hochauflösenden Vermessung privat betriebener PV-Speichern dargestellt: Am Beispiel eines energieintensiven Haushalts im Raum Aachen werden für den Monat Juli Auswertungen der Eigenverbrauchsquote und des Autarkiegrades durchgeführt, zusätzlich werden das Netzverhalten des Gesamtsystems sowie die belastungsabhängige Temperaturentwicklung der Batterie anhand der Messdaten eines Sommertags exemplarisch diskutiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Kerber, G.: Aufnahmefähigkeit von Niederspannungsverteilnetzen für Strom aus Photovoltaikanlagen. Dissertation. Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Technische Universität München, München (2011)Google Scholar
  2. [2]
    Wieland, T., Otto, F., L. Fickert, T. K. Schuster: Analyse, Bewertung und Steigerung möglicher Einspeisekapazität dezentraler Energieerzeugungsanlagen in der Verteilnetzebene. 8. Internationale Energiewirtschaftstagung an der TU Wien, Wien (2013)Google Scholar
  3. [3]
    Degner, T. et al: Integration von Photovol-taikanlagen in Verteilungsnetze. Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik, Kassel 2011Google Scholar
  4. [4]
    Predki, H.: System- und Marktintegration von Photovoltaik-Anlagen durch dezentrale Stromspeicher? – Eine Analyse der technischen Potentiale und rechtlichen Rahmenbedingungen. Leuphana Schriftenreihe Nachhaltigkeit & Recht, Lüneburg (2013)Google Scholar
  5. [5]
    Weniger, J., Bergner, J., Tjaden, T., Quaschning, V.: Dezentrale Solarstromspeicher für die Energiewende. Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin, Berlin (2015)Google Scholar
  6. [6]
    Schiffer, J. et al: Model prediction for ranking leadacid batteries according to expected lifetime in renewable energy systems and autonomous powersupply systems. J Power Sources 2007;168; 66–78CrossRefGoogle Scholar
  7. [7]
    P. Ruetschi: Aging mechanisms and service life of lead-acid batteries. J Power Sources 2004; 127; 33–44CrossRefGoogle Scholar
  8. [8]
    DIN 60896-1, Stationary lead-acid batteries, Part 11: Vented types, General requirements and methods of test (IEC 60896-11:2002); German version EN 60896-11:2003Google Scholar
  9. [9]
    Käbitz, S. et al: Cycle and calendar life study of a graphite |LiNi1/3Mn1/3Co1/3O2 Li-ion high energy system. Part A: Full cell characterization. J Power Sources 2013; 239; 572–583CrossRefGoogle Scholar
  10. [10]
    Ecker, M. et al: Calendar and cycle life study of Li(NiMnCo)O2-based 18650 lithium-ion batteries. J Power Sources 2014; 248; 839–851Google Scholar
  11. [11]
    Kairies, K.-P- et al: Wissenschaftliches Mess und Evaluierungsprogramm Solarstromspeicher – Jahresbericht 2015. RWTH Aachen University, Aachen, 2015Google Scholar
  12. [12]
    Moshövel, J. et al: Analysis of the maximal possible grid relief from PV-peak-power impacts by using storage systems for increased self-consumption. In: Applied Energy 137 (2015), S. 567–575CrossRefGoogle Scholar
  13. [13]
    A. Jossen, W. Weydanz: Moderne Akkumulatoren richtig einsetzen. 1. Auflage, Reichardt Verlag, 2006Google Scholar
  14. [14]
    Brauchbarkeitsdauer – Betrachtungen bei stationären Bleibatterien. ZVEI Merkblatt Nr. 19 Ausgabe Januar 2013. Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e.V., Fachverband BatterienGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Kai-Philipp Kairies
    • 1
    • 2
    • 3
  • David Haberschusz
    • 1
    • 2
    • 3
  • Dirk Magnor
    • 1
    • 2
    • 3
  • Dirk Uwe Sauer
    • 1
    • 2
    • 3
  1. 1.Elektrochemische Energiewandlung und SpeichersystemtechnikInstitut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe (ISEA), RWTH Aachen UniversityAachen
  2. 2.Elektrochemische Energiewandlung und SpeichersystemtechnikInstitute for Power Generation and Storage Systems (PGS), E.ON ERC, RWTH Aachen UniversityAachen
  3. 3.Elektrochemische Energiewandlung und SpeichersystemtechnikJülich Aachen Research Alliance, JARA EnergyAachen

Personalised recommendations