Advertisement

„Wir sind eine besondere Schule“

Schulkultur als Organisationskultur
  • Catharina KeßlerEmail author
Chapter
Part of the Studien zur Schul- und Bildungsforschung book series (SZSBF, volume 58)

Abstract

Im Mittelpunkt des Beitrags steht die Annahme, dass sich jede Schule von anderen durch eine spezifische Kultur unterscheidet, die sich im Zusammenspiel unterschiedlicher Rahmenbedingungen, Wissensbestände, Artefakte, Machtverhältnisse etc. lokal ausformt. Vor dem Hintergrund eines dynamischen Verständnisses von Organisationskultur, das offen für Uneindeutigkeiten und Wandel ist, soll die ethnographische Auseinandersetzung mit einem Gymnasium in evangelisch-lutherischer Trägerschaft Schule als kulturelles Phänomen beleuchten: Wie partizipieren Schülerinnen und Schüler, Schulleitung, Lehrkräfte, weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Eltern an der alltäglichen Entwicklung kultureller Ordnung(en)?Welche subjektiven und institutionellen Wissensbestände leiten sie dabei?Der Aufsatz präsentiert Ergebnisse aus einer achtmonatigen Felderhebung an einem Gymnasium. Diese werden mit Beispielen aus dem Bereich Raum verdeutlicht, der sich neben Zeit und Ritual als besonders fruchtbar für das Herausarbeiten institutionalisierter und kontinuierlich tradierter Routinen und Wissensbestände erwiesen hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Assmann, J. (1992). Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München: C. H. Beck.Google Scholar
  2. Aurin, K. (1993). Auffassungen von Schule und pädagogischer Konsens. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  3. Bendix, R. & Kraul, M. (2011). Fremde Blicke, eigene Wahrnehmungen. Methodische Erweiterungen in der qualitativen Schulforschung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 14(1), 141 – 161.Google Scholar
  4. Bendix, R., Kraul, M., Keßler, C., Nietert, M. & Koch, K. (2010). Fenster in die Schulkultur. Organisation und Gestaltung ritueller Übergänge. Zeitschrift für Volkskunde, 106(1), 1 – 21.Google Scholar
  5. Bennet de Marrais, K. & Le Compte, M. (1999). The Ways Schools Work. A Sociological Analysis of Education. New York: Longman.Google Scholar
  6. Bourdieu, P. (1993). Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Bourdieu, P. & Wacquant, L. J. D. (1996). Reflexive Anthropologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Breidenstein, G. (2006). Teilnahme am Unterricht. Ethnographische Studien zum Schülerjob. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Britzman, D. P. (2003). Practice Makes Practice. A Critical Study of Learning to Teach. Albany: State University New York Press.Google Scholar
  10. Charmaz, K. (2011). Constructing Grounded Theory. A Practical Guide Through Qualitative Analysis. Los Angeles u. a.: Sage.Google Scholar
  11. Corsaro, W. (2012). Interpretive Reproduction in Children’s Play. American Journal of Play, 4(4), 488 – 504.Google Scholar
  12. Damrow, A. (2014). Navigating the Structures of Elementary School in the United States and Japan. An Ethnography of the Particular. Anthropology and Education, 45(1), 87 – 104.Google Scholar
  13. Davies, C. A. (2008). Reflexive Ethnography. A Guide to Researching Selves and Others. London u. a.: Routledge.Google Scholar
  14. Forsey, M., Davies, S. & Walford, G. (Hrsg.). (2008). The Globalisation of School Choice ? Oxford: Symposium Books.Google Scholar
  15. Geertz, C. (1973). Thick Description. Toward an Interpretive Theory of Culture. New York: Basic Books.Google Scholar
  16. Göhlich, M. (1997). Schule als schismogene Kulturgemeinschaft. Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 17(4), 356 – 367.Google Scholar
  17. Göhlich, M. (2002). Institution des Lernens. Überlegungen zu einer Anthropologie der Schule. In L. Wigger (Hrsg.), Forschungsfelder der Allgemeinen Erziehungswissenschaft. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft Beiheft 1, 73 – 80.Google Scholar
  18. Göhlich, M. (2004). Gemeinschaft durch Scheidung. Zur Inszenierung von Schulgemeinschaft in Abschiedsfeiern. In C. Wulf, B. Althans, K. Audehm, C. Bausch, M. Göhlich, B. Jörissen, R. Mattig, A. Tervooren, M. Wagner-Willi & J. Zirfas (Hrsg.), Bildung im Ritual. Schule. Familie. Jugend. Medien (S. 141–172). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  19. Göhlich, M. & Wagner-Willi, M. (2001). Rituelle Übergänge im Schulalltag. In C. Wulf, B. Althans, K. Audehm, C. Bausch, M. Göhlich, S. Sting, A. Tervooren, M. Wagner-Willi & J. Zirfas (Hrsg.), Das Soziale als Ritual. Zur performativen Bildung von Gemeinschaften (S. 119 – 204). Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  20. Goffman, E. (1959). The Presentation of Self in Everyday Life. New York: Doubleday.Google Scholar
  21. Gupta, A. & Ferguson, J. (2002). Discipline and Practice. The ‚Field‘ as Site, Method, and Location in Anthropology. In Dies. (Hrsg.), Anthropological Locations. Boundaries and Grounds of a Field Science (S. 1 – 46). Berkeley: University of California Press.Google Scholar
  22. Halbwachs, M. (1985). Das Gedächtnis und seine sozialen Bedingungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Hantscher, C., Heise, C. & Stadermann, M. (2009). ‚Wie ist das mit der Zeit‘. Zeitdisziplinierung in der Grundschule. Ethnographischer Film. Göttingen: Institut für Visuelle Ethnographie und Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie.Google Scholar
  24. Helsper, W. (2000). Wandel der Schulkultur. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 3(1), 35 – 60.Google Scholar
  25. Helsper, W. (2008). Schulkulturen. Die Schule als symbolische Sinnordnung. Zeitschrift für Pädagogik, 54(1), 63 – 80.Google Scholar
  26. Helsper, W., Böhme, J., Kramer, R.-T. & Lingkost, A. (2001). Schulkultur und Schulmythos. Gymnasien zwischen elitärer Bildung und höherer Volksschule im Transformationsprozess. Rekonstruktionen zur Schulkultur I. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  27. Hillebrandt, F. (2015). Praxistheorie und Schulkultur. Identifikation und Analyse schulischer Praktiken. In J. Böhme, M. Hummmrich & R.-T. Kramer (Hrsg.), Schulkultur. Theoriebildung im Diskurs (S. 429 – 444). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  28. Hirsch, E. & Gellner, D. N. (2001). Introduction. Ethnography of Organizations and Organization of Ethnography. In D. N. Gellner & E. Hirsch (Hrsg.), Inside Organizations. Anthropologists at Work (S. 1 – 15). Oxford u. a.: Berg.Google Scholar
  29. Hörning, K. H. & Reuter, J. (Hrsg.). (2004). Doing Culture. Kultur als Praxis. In Dies. (Hrsg.), Doing Culture. Neue Positionen zum Verhältnis von Kultur und sozialer Praxis (S. 9 – 15). Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  30. Hopkins, M., Martinez-Wenzl, M., Aldana, U. S. & Gándara, P. (2013). Cultivating Capital. Latino Newcomer Young Men in a U. S. Urban High School. Anthropology and Education, 44(3), 286 – 303.Google Scholar
  31. Jäger, M. & Biffi, C. (2011). Schlussbericht. Alltagskultur in der ersten Primarschulklasse. Ethnographische Befunde zum ersten Schultag in zwei sozialräumlich unterschiedlichen Kontexten. PH Zürich. Online verfügbar: https://www.phzh.ch/dotnetscripts/MAPortrait_Data/53613/8/A%20Schlussbericht%20Alltagskultur_Erster%20Schultag_CB_MJ_ohne%20Kap.6.pdf. Zugriff: 23/03/14.
  32. Kalthoff, H. (2000). ‚Wunderbar, richtig‘. Zur Praxis mündlichen Bewertens im Unterricht. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 3(3), 429 – 446.Google Scholar
  33. Kluchert, G. (2009). Schulkultur(en) in historischer Perspektive, Einführung in das Thema. Zeitschrift für Pädagogik, 55(3), 326–333.Google Scholar
  34. Köstlin, K. (2006). Der Alltag als Thema der Europäischen Ethnologie. In O. Bockhorn, M. Schindler & C. Stadelmann (Hrsg.), Alltagskulturen. Forschungen und Dokumentationen zu österreichischen Alltagen seit 1945. Referate der Österreichischen Volkskundetagung 2004 in Sankt Pölten (S. 19 – 33). Wien: Selbstverlag des Vereins für Volkskunde.Google Scholar
  35. Kolbe, F.-U., Reh, S., Fritzsche, B., Idel, T.-S. & Rabenstein, K. (2008). Lernkultur. Überlegungen zu einer kulturwissenschaftlichen Grundlegung qualitativer Unterrichtsforschung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 10(1), 125 – 143.Google Scholar
  36. Krüger, H.-H., Helsper, W., Sackmann, R., Breidenstein, G., Bröckling, U., Kreckel, R., Mierendorff, J. & Stock, M. (2012). Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem. Ausgangslage. Theoriediskurse. Forschungsstand. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15(2), 327 – 343.Google Scholar
  37. Levinson, B. A. U. & Pollock, M. (Hrsg.). (2011). A Companion to the Anthropology of Education. Malden: Wiley.Google Scholar
  38. Löw, M. (2001). Raumsoziologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  39. Mannheim, K. (1980). Eine soziologische Theorie der Kultur und ihrer Erkennbarkeit (Konjunktives und kommunikatives Denken). In D. Kettler, V. Meja & N. Stehr (Hrsg.), Karl Mannheim. Strukturen des Denkens (S. 155–322). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  40. Martin, J. (2002). Organizational Culture. Mapping the Terrain. Thousand Oaks: Sage.CrossRefGoogle Scholar
  41. Mensching, A. (2008). Gelebte Hierarchien. Mikropolitische Arrangements und organisationskulturelle Praktiken am Beispiel der Polizei. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  42. Mezger, W. (1993). Die Bräuche der Abiturienten. Vom Kartengruß zum Supergag. Universitätsverlag Konstanz.Google Scholar
  43. Oldörp, C. (2001). Alltag mit verfließenden Rändern. Vokus, 11(2), 74–108.Google Scholar
  44. Purkey, S. C. & Smith, M. S. (1983). Effective Schools. A Review. Elementary School Journal, 4, 426 – 452.Google Scholar
  45. Razfar, A. (2012). Narrating Beliefs. A Language Ideologies Approach to Teacher Beliefs. Anthropology and Education, 43(1), 61 – 81.Google Scholar
  46. Rutter, M., Maughan, B., Mortimer, P. & Ouston, J. (1980). Fünfzehntausend Stunden. Schulen und ihre Wirkung auf die Kinder. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  47. Schatzki, T. R. (1996). Social Practices. A Wittgensteinian Approach to Human Activity and the Social. Cambridge u. a.: Cambridge University Press.Google Scholar
  48. Schatzki, T. R. (2006). On Organizations as they happen. Organization Studies, 27(12), 1863–1873.Google Scholar
  49. Schiffauer, W., Baumann, G., Kastoryano, R. & Vertovec, S. (Hrsg.). (2002). Staat. Schule. Ethnizität. Politische Sozialisation von Immigrantenkindern in vier europäischen Ländern. Münster u. a.: Waxmann.Google Scholar
  50. Unterweger, G. & Heid, M. (2006). Prozesse von Integration und Ausschluss bei Jugendlichen. Eine Ethnographie in der Schule. In A. Tanner, H. Badertscher, R. Holzer, A. Schindler & U. Streckeisen (Hrsg.), Heterogenität und Integration. Umgang mit Ungleichheit und Differenz in Schule und Kindergarten (S. 255 – 265). Zürich: Seismo-Verlag.Google Scholar
  51. Wehse, R. (Hrsg.). (1983). Warum sind die Ostfriesen gelb im Gesicht?Witze der 11- bis 14jährigen. Texte und Analysen einer Projektgruppe des Seminars für Volkskunde in Göttingen. Frankfurt a. M.: Lang.Google Scholar
  52. Whitty, G. (1997). Creating Quasi-Markets in Education. A Review of recent Research on Parental Choice and School Autonomy in three Countries. Review of Research in Education, 22(1), 3 – 47.Google Scholar
  53. Wimmer, A. (2005). Kultur als Prozess. Zur Dynamik des Aushandelns von Bedeutungen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  54. Winkler, J. (2002). Unpublished Manuscript of Summer Course 2002 of the International Institute for Applied Aesthetics, Lahti, ‚Eyes closed‘ at the Siikaniemi Course Center, Hollola, August 20, 2002. Online verfügbar: http://www.iacsa.eu/jw/winkler_space-sound-time_10-09-19.pdf. Zugriff: 24. 02. 09.
  55. Wulf, C. & Zirfas, J. (2004). Performative Welten. Einführung in die historischen, systematischen und methodischen Dimensionen des Rituals. In Dies. (Hrsg.), Die Kultur des Rituals. Inszenierungen, Praktiken, Symbole (S. 8 – 45). München: Fink.Google Scholar
  56. Yon, D. A. (2003). Highlights and Overview of the History of Educational Ethnography. Annual Review of Anthropology, 32, 411 – 429.Google Scholar
  57. Zaborowski, K. U., Meier, M. & Breidenstein, G. (2011). Leistungsbewertung und Unterricht. Ethnographische Studien zur Bewertungspraxis in Gymnasium und Sekundarschule. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für Schul- und BildungsforschungMartin-Luther-Universität Halle-WittenbergHalle (Saale)Deutschland

Personalised recommendations