Advertisement

Grundlegendes

  • John F. RauthmannEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

„Differentielle Psychologie“ und „Persönlichkeitspsychologie“ werden im deutschsprachigen Raum meist synonym verwendet, obwohl sie theoretisch unabhängig voneinander sind. Psychologische Disziplinen lassen sich nämlich dahingehend unterscheiden, was sie beforschen (Phänomene) und wie sie es beforschen (Perspektiven). So befassen sich die Allgemeine und Differentielle Psychologie zwar beide mit Erleben und Verhalten, aber die Erstere fokussiert Gemeinsamkeiten für (fast) alle Personen, während Letztere Unterschiede zwischen Personen oder Gruppen untersucht. Die Persönlichkeitspsychologie beschäftigt sich dagegen mit der Persönlichkeit. Obwohl man Persönlichkeit häufig darüber definiert, was Menschen voneinander unterscheidet, so könnte man Persönlichkeitspsychologie allgemein-psychologisch (z. B. Wie verändern sich Eigenschaftsausprägungen generell über die Lebensspanne?) oder differentialpsychologisch (z. B. Welche Unterschiede gibt es in Veränderungen von Eigenschaftsausprägungen über die Lebensspanne?) betreiben. Jedoch wird die Persönlichkeitspsychologie meistens differentialpsychologisch betrieben und bildet somit zusammen mit der Differentiellen Psychologie eine Disziplin, die DPP.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Psychologie Abteilung PersönlichkeitspsychologieHumboldt-Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations