Advertisement

Aus- und Fortbildung in Österreich

Chapter
Part of the Journalistische Praxis book series (JP)

Zusammenfassung

Neben der Ausbildung beim ORF gibt es Lehrgänge an Universitäten, Fachhochschulen und von privaten Veranstaltern (s. unten).

Der ORF als Ausbildungsstätte. Der redaktionelle Einstieg in den ORF erfolgt über das sogenannte Assessment‐Center: In einem eintägigen standardisierten, mehrstufigen Testverfahren werden Allgemeinwissen, journalistische Neugier, Schreibfähigkeit, Mikrofonstimme etc. abgetestet. Entsprechende Ausschreibungen werden auf http://jobs.ORF.at veröffentlicht.

Die Schulung des ORF bietet Mitarbeitern vielfältige Seminare zur Förderung der Fach‐, Methoden‐und Sozialkompetenz an. Das reicht von PC‐Schulungen über Technikseminare aller Art, Projektmanagement oder Selbst‐ und Zeitmanagement bis hin zu Schulungen in allen Details der Programmarbeit in Radio, Fernsehen und Internet. Der Wissenstransfer erfolgt auf mehreren Ebenen: in (offenen) Kursen, bei Workshops oder – nach Bedarf – maßgeschneidert für individuelle Anforderungen. Auch eine Onlinebibliothek kann zu Rate gezogen werden. Weitere Angaben zum Schulungsangebot werden auf http://zukunft.ORF.at im Public‐Value‐Bericht des ORF veröffentlicht.

Für Radiojournalisten bietet der ORF neben Spezialseminaren im Rahmen der Ausbildung der Lehrredaktionen eigene Curricula an. Diese erstrecken sich über mehrere Wochen und reichen von »theoretischem Wissen« (Rundfunkgesetz, Verwaltungstechnisches, etc.) bis zur praktischen Kenntnis des Handwerks (Umgang mit dem Mikrofon, Gestalten von Beiträgen, etc.).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations