Diskussion

Chapter
Part of the Journalistische Praxis book series (JP)

Zusammenfassung

Diskussionen sind eine Sonderform des Gesprächs, ein Streitgespräch. Sie sollen das relevante Meinungsspektrum zu einem wichtigen Thema dadurch aufzeigen, dass kompetente Vertreter der einzelnen Standpunkte diese in Konkurrenz zueinander vortragen, begründen und gegen Kritik verteidigen. Diskussionen haben das journalistische Ziel, zur Meinungsbildung der Hörer beizutragen, immer über das Diskussionsthema und meist auch über die Diskutanten selbst.

Radio‐Diskussionen gibt es in vielfältiger Form, als:

  • Studio‐Diskussion,

  • Studio‐Diskussion über Konferenzleitung (die Teilnehmer sind nur über Leitung miteinander verbunden),

  • Studio‐Diskussion mit Publikum,

  • Studio‐Diskussion mit Beteiligung der Hörer über Telefon, Mail ins Studio oder Social Media,

  • Telefon‐Diskussion nur der Hörer untereinander,

  • Vor‐Ort‐Diskussion (meist mit Publikum).

Die klassische Form ist die Studio‐Diskussion, bei der mehrere Diskussionsteilnehmer unter Leitung eines Moderators/Diskussionsleiters miteinander diskutieren. Sie wird noch in manchen Kultur‐Radios (vgl. Beitrag »Formate für Einschaltprogramme«) gepflegt.

Das Diskussionsthema muss kontrovers sein. Nur wenn unterschiedliche Meinungen zu einem Thema dargestellt werden (sollen), ist eine Diskussion sinnvoll. Gäste, deren Auffassungen zum Thema im Wesentlichen übereinstimmen, können sich nur gegenseitig bestätigen und ergänzen. Sie führen ein (meist langweiliges) Gespräch miteinander, aber kein Streitgespräch.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Journalistisches SeminarJohannes-Gutenberg UniversitätMainzDeutschland

Personalised recommendations