Advertisement

E-Health Service Development Loom – Geschäftsmodellentwicklung für E-Health-Dienstleistungen

Chapter

Zusammenfassung

Das Themenfeld „Gesundheit“ sowie die damit verbundene Gesundheitsversorgung unterliegen einer stetigen Weiterentwicklung. Für die letzten hundert Jahre lässt sich daher ein Wandel von der kurativen und spezialisierten Betrachtung hin zu einer umfassenden und ganzheitlichen Wahrnehmung beobachten. Dabei sind die aktuellen und historischen Versorgungsstrukturen noch weitestgehend auf die traditionelle Ausrichtung fokussiert.

Literatur

  1. Brenner H, Misu C (2015) Internationales business development. Springer Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  2. Deming W (1994) The new economics – for industry, gouvernment, education. MIT, CambridgeGoogle Scholar
  3. Eysenbach G (2001) What is eHealth? J Med Internet Res 3(2):e22Google Scholar
  4. Gersch M, Liesenfeld J (2012) AAL- und E-Health-Geschäftsmodelle. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  5. Gladen W (2014) Performance measurement. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  6. Hajen L, Paetow H, Schumacher H (2010) Gesundheitsökonomie. Kohlhammer, StuttgartGoogle Scholar
  7. Jehle F, Kriegel J (2009) Dienstleistungen in der Telemedizin – Eine Bestandsaufnahme der ambulanten Unterstützung älterer Menschen zu Hause. IRB, StuttgartGoogle Scholar
  8. Kriegel J (2012) Krankenhauslogistik – Innovative Strategien für die Ressourcenbereitstellung und Prozessoptimierung im Krankenhauswesen. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  9. Kriegel J, Auinger K (2015) AAL service development loom – from the idea to a marketable business model. In: Hörbst A, Hayn D, Schreier G, Ammenwerth E (Hrsg) eHealth 2015 – health informatics meets eHealth. Proceedings of eHealth2015. Stud Health Tech Inform, Wien, S 125–133Google Scholar
  10. Kriegel J, Schmitt-Rüth S (2010) Hybride Dienstleistungen im e-Health-Bereich. ÖKZ 2010(7):35–36Google Scholar
  11. Kriegel J, Ortner T, Schmitt-Rüth S, Schachinger K, Lehner M (2013a) Identifizierung strategischer Erfolgsfaktoren im Rahmen der (Weiter)Entwicklung marktreifer eHealth Dienstleistungen. In: Ammenwerth E, Hörbst A, Hayn D, Schreier G (Hrsg) eHealth 2013 – health informatics meets eHealth – von der Wissenschaft zur Anwendung und zurück. OCG, Wien, S 191–196Google Scholar
  12. Kriegel J, Schmitt-Rüth S, Güntert B, Mallory P (2013b) New service development in German and Austrian health care – bringing e-Health services into the market. J Healthc Manag 6(2):77–86Google Scholar
  13. Kriegel J, Schmitt-Rüth S, Ortner T (2013c) Entwicklung von eHealth- und AAL-Geschäftsmodellen am Beispiel der Forschungsprojekte PIN und TMC in Oberösterreich. In: Duesberg F (Hrsg) e-Health 2014 – Informationstechnologien und Telematik im Gesundheitswesen. VDMJ, Solingen, S 314–321Google Scholar
  14. Kriegel J, Schmitt-Rüth S, Auinger K (2014) Performance measurement für die Entwicklung von hybriden eHealth/AAL Dienstleistungen. In: Duesberg F (Hrsg) e-Health 2015 – Informationstechnologien und Telematik im Gesundheitswesen. VDMJ, Solingen, S 223–229Google Scholar
  15. Kriegel J, Weißenberger S, Auinger K, Schmitt-Rueth S, Reckwitz L (2016) AAL Service performance measurement cube – key criteria for AAL new service development. In: Hörbst A, Hayn D, Schreier G, Ammenwerth E (Hrsg) eHealth2016 – health informatics meets eHealth. Proceedings of eHealth2016. Stud Health Tech Inform, Wien, S 1–8Google Scholar
  16. Menor LJ, Tatikonda MV, Sampson S (2002) New service development: areas for exploitation and exploration. J Oper Manag 20(2):135–157CrossRefGoogle Scholar
  17. Ortner T, Schachinger K, Lehner M, Kriegel J (2012) Identifikation und Transfer von Kundenanforderungen im Rahmen einer praxis- und marktorientierten eHealth Telemonitoring Anwendung für den extramuralen Bereich in Oberösterreich. In: Schreier G, Hayn D, Hörbst A, Ammenwerth E (Hrsg) eHealth2012 – health informatics meets eHealth – von der Wissenschaft zur Anwendung und zurück. OCG, Wien, S 33–38Google Scholar
  18. Osterwalder A, Pigneur Y (2011) Business model generation. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  19. Schmitt-Rüth S, Kriegel J, Zahneisen A (2010) Dienstleistungsentwicklungen telemedizinischer Anwendungen – Ausgestaltungskomponenten zwischen Anforderungen und Finanzierung. In: Schreier G, Hayn D, Ammenwerth E (Hrsg) eHealth2010 – health informatics meets eHealth, OCG, Wien, S 189–194Google Scholar
  20. Shafer SM, Smith HJ, Linder JC (2007) The power of business models. Bus Horiz(48):199–207Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Department für Gesundheits-, Sozial und Public ManagementFachhochschule OberösterreichLinzÖsterreich

Personalised recommendations