Advertisement

Genom versus Kultur

  • Werner BuselmaierEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Mutationen sind die Triebfeder der Evolution. Jede Mutation im codierenden Bereich des Genoms wird letztendlich an der Natur geprüft, sie wird der Selektion unterworfen. Ein Selektionsvorteil kann zu einer langsamen Veränderung des Genpools führen. Selektion läuft aber so langsam ab, dass der moderne Mensch noch immer an die Lebensweise der nicht-sesshaften Jäger und Sammler angepasst ist. Daraus ergibt sich die Frage, ob Infektions- und andere Krankheiten kulturelle Ursachen haben.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für HumangenetikRuprecht-Karls-UniversitätHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations