Geschlechterunterschiede

Chapter

Zusammenfassung

Sozialpsychologische Forschung zu den Unterschieden zwischen Männern und Frauen hat eine lange Tradition. Teilweise ist dies der „Einfachheit, mit der Geschlecht als Untersuchungsvariable genutzt werden kann“ geschuldet. Wie Deaux jedoch ebenfalls zeigte, ist eine a-theoretische oder gar opportunistische Suche nach Geschlechterunterschieden nicht fruchtbar. Es erklärt schlicht gar nichts, wenn wir wissen, dass die Tatsache, ob jemand männlich oder weiblich ist, mit psychologischen Ergebnissen zusammenhängt: Das Geschlecht einer Person „ist lediglich eine grobe Markierungsvariable“. Wirklich von Interesse ist die Frage, was solchen Unterschieden psychologisch zu Grunde liegt. Nichtsdestotrotz könnte es, eher zu praktischen als zu theoretischen Zwecken, informativ sein zu wissen, ob sich beispielsweise berufliche Interessen von Männern und Frauen unterscheiden (auch wenn die Antworten wiederum zu zugrunde liegenden psychologischen Faktoren führen). Daher interessieren im vorliegenden Kontext Antworten auf die Fragen, ob es Unterschiede in Fähigkeiten, Interessen und Verhaltensweisen von Männern und Frauen gibt, die die Geschlechtersegregation auf dem Arbeitsmarkt erklären können (d. h., warum Männer und Frauen in sehr unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern zu finden sind).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich PsychologieUniversität Koblenz-LandauLandauDeutschland

Personalised recommendations