Advertisement

Herausforderungen beim Investitions- Controlling meistern

  • Matthias Hofmann
  • Ludwig Hierl
Part of the CMR-Sonderhefte book series (CMRS)

Zusammenfassung

Investitionen werden getätigt, um unternehmerische Fähigkeiten so zu entwickeln, dass eine optimale Positionierung des Unternehmens im Marktund Wettbewerbsumfeld gewährleistet ist. Aus Sicht der Unternehmensführung dienen Investitionen – also die Bindung von finanziellen Mitteln in materielle und immaterielle Vermögensgegenstände – demnach dazu, neue Erfolgspotenziale zu schaffen beziehungsweise bestehende Erfolgspotenziale weiterzuentwickeln. Das Investitions-Controlling hat in diesem Zusammenhang die Aufgabe, eine wertschöpfungsorientierte Gestaltung und Lenkung des gesamten Investitionsprozesses sicherzustellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bruch, H./ Menges, J. (2010): Wege aus der Beschleunigungsfalle, in: Harvard Business Manager, 32 (5), S. 26–35.Google Scholar
  2. Drukarczyk, J./ Lobe, S. (2014): Finanzierung, 11. Auflage, Konstanz und München.Google Scholar
  3. Perridon, L./ Steiner, M./ Rathgeber, A. (2012): Finanzwirtschaft der Unternehmung, 16. Auflage, München.Google Scholar
  4. Tilch, T./ Hauser, K./ Bürger, B. (2010): Investitionscontrolling, Ergebnisse einer Umfrage unter Verantwortlichen kapitalmarktorientierter und mittelständischer Unternehmen in Deutschland, empirische Studie von PricewaterhouseCoopers, Düsseldorf.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Matthias Hofmann
  • Ludwig Hierl

There are no affiliations available

Personalised recommendations