Advertisement

Markt- und Objektfaktoren und Bestandteile der Immobilien-Performance

  • Björn-Martin KurzrockEmail author
Chapter
  • 3.9k Downloads
Part of the Essays in Real Estate Research book series (ERER, volume 2)

Zusammenfassung

Die Herleitung von Markt- und Objektfaktoren für die Performance von Immobilien- Direktanlagen erfolgt zuerst für die Marktattraktivität (MA) und anschließend für die Wettbewerbsstärke (WS). WELLNER (2003) und TROTZ (2004) leiten aus Expertenbefragungen Scoring-Modelle ab, die Basis für die Bildung von Indikatoren der Markt- und Objektqualität in den Abschnitten 3.1 und 3.2 sind. Für jeden Indikator wird eine Hypothese über die erwartete Einflussrichtung auf Marktattraktivität bzw. Wettbewerbsstärke und Performance gebildet. Maßstab ist die Wirkung auf die Höhe der erwarteten Mieteinnahmen oder das Wertniveau, die bestimmend für die Immobilien-Performance sind. Hieraus werden Regressionsmodelle für die Nutzungsarten Büro, Handel und Wohnen entwickelt. In einem dritten Schritt werden Total Return, Netto-Cash-Flow-Rendite und Wertänderungsrendite anhand der wesentlichen Performance-Bestandteile modelliert. Die empirischen Auswertungen erfolgen in Kapitel 4.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.EBS REMIWiesbadenDeutschland

Personalised recommendations