Advertisement

Clusteranalyse

  • Peter P. EcksteinEmail author
Chapter
  • 6.6k Downloads

Zusammenfassung

Gegenstand. Dieses Kapitel hat eine elementare und paradigmatische Einführung in die Clusteranalyse (engl.: cluster → Klumpen, Gruppe, Bündel) zum Gegenstand. Die Clusteranalyse wird aus statistisch-methodischer Sicht in die Familie der multivariaten (lat.: multus → vielfach + varia → Allerlei) Verfahren eingeordnet und erfährt vor allem in der empirischen Wirtschafts- und Sozialforschung eine breite Anwendung.

Grundidee. Die Grundidee einer Clusteranalyse besteht darin, eine wohldefinierte Menge von Objekten bzw. Merkmalsträgern, an denen jeweils eine wohldefinierte Menge von nominalen, ordinalen oder metrischen Merkmalen, die auch als Cluster- oder Gruppierungsmerkmale bezeichnet werden, statistisch erhoben wurden, so zu gruppieren, zu bündeln bzw. zu klassifizieren, dass die Objekte innerhalb einer Gruppe möglichst homogen bezüglich der Menge der Clustermerkmale und die Objekte unterschiedlicher Gruppen möglichst heterogen bezüglich der Menge der Clustermerkmale sind.

Schlüsselwörter

Cluster Clusterzentren Dendrogramm Distanzmaß Distanzmatrix Fusionstabelle Geometrische Klassifikation Hierarchische Klassifikation Partition Partitionierende Klassifikation 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.HTW BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations