Advertisement

Begriffsbestimmungen

Chapter
Part of the Forschungsreihe der FH Münster book series (FFHM)

Zusammenfassung

Im folgenden Kapitel werden essentielle Begriffsklärungen vorgenommen. Insbesondere in Bezug auf den Terminus „Kompetenz“ ist dies von zentraler Bedeutung, da er im allgemeinen Sprachgebrauch häufig anders gebraucht wird als in seiner wissenschaftlichen Definition. Weiter ist gerade die Illustration des Kompetenzverständnisses für die Gestaltung einer kompetenzorientierten Prüfung notwendig, da eine solche im eigentlichen Sinne gar nicht möglich ist, wie noch deutlich werden soll. Es bietet sich demnach an, den Kompetenzbegriff zu analysieren und zu bestimmen, um Konsequenzen für das Prüfungsgeschehen hieraus abzuleiten und die Entwicklung einer Prüfung im Sinne der Kompetenzorientierung überhaupt zu ermöglichen. Ferner werden Perspektiven der Handlungs- und Kompetenzorientierung verdeutlicht und grundsätzlich geklärt, was unter einer Prüfung zu verstehen ist bzw. welche Funktionalität ihr zukommt. Auch findet eine Verknüpfung der Begrifflichkeiten statt, um Schlussfolgerungen für die eigentliche Entwicklung einer kompetenzorientierten Zwischenprüfung ziehen zu können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.DortmundDeutschland

Personalised recommendations