Advertisement

Organisationsbildung durch Innovation im pädagogischen Feld am Beispiel Beratung

Organisationstheoretische Herausforderungen
  • Sylvana DietelEmail author
  • Wiltrud Gieseke
Chapter
Part of the Organisation und Pädagogik book series (ORGAPÄD, volume 18)

Zusammenfassung

Nachfolgende Ausführungen nehmen Bezug auf ein Projekt im Kontext des Strukturprogramms „Lernen vor Ort“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). In diesem wurden die Handlungsfelder Bildungsübergänge, Bildungsmonitoring, Bildungsmanagement und Bildungsberatung untersucht. Das Projektteam der Humboldt-Universität zu Berlin wurde mit der Erarbeitung eines „Referenzmodells für die Koordination bildungsbereichs- und trägerübergreifender Bildungsberatung im Rahmen eines Bildungsmanagements auf kommunaler Ebene“ beauftragt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur / Quellenverzeichnis

  1. Bohnsack, Ralf (2003): Rekonstruktive Sozialforschung – Einführung in qualitative Methoden. Opladen/ Farmington Hills: Barbara Budrich.Google Scholar
  2. Ebner, Alexander (2009): Governance von Innovationssystemen und die politische Ökonomie der Wettbewerbsfähigkeit, In: Mink-Blättel, Birgit/ Ebner, Alexander (Hrsg.): Innovationssysteme. Technologie, Institutionen und die Dynamik der Wettbewerbsfähigkeit. Wiesbaden: VS, 119-142.Google Scholar
  3. Geißel, Brigitte (2007): Zur (Un-)Möglichkeit von Local Governance mit Zivilgesellschaft: Konzept und empirische Befunde. In: Schwalb, Lilian/ Walk, Heike (Hrsg.): Local Governance – mehr Transparenz und Bürgernähe? Wiesbaden: VS, 23-38.Google Scholar
  4. Gieseke, Wiltrud/ Dietel, Sylvana/ Ebner von Eschenbach, Malte/ Stimm, Maria/ Rudolph, Kathrin (2012): Referenzmodell für die Koordination bildungsbereichs- und trägerübergreifender Bildungsberatung im Rahmen eines Bildungsmanagements auf kommunaler Ebene – Projektbericht im Rahmen der 1. Förderphase des Programms „Lernen vor Ort“. Humboldt-Universität zu Berlin (unveröffentlichter Projektbericht)Google Scholar
  5. Gieseke, Wiltrud/ Pohlmann, Claudia (2009): Entwicklung von Referenzmodellen für die Organisation von Bildungsberatung in den Lernenden Regionen. In: Arnold, Rolf/ Gieseke, Wiltrud/ Zeuner, Christine (Hrsg.): Bildungsberatung im Dialog. Band 1: Theorie – Empirie – Reflexion. Bd. 2: Wortmeldungen. Bd. 3: Referenzmodelle. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 55-104.Google Scholar
  6. Kühn, Thomas/ Koschel, Kay-Volker (2011): Gruppendiskussionen. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  7. Lamnek, Siegfried (2005): Gruppendiskussion. Theorie und Praxis. 2. Auflage. Weinheim/ Basel: Beltz.Google Scholar
  8. Lönneker, Jens (2007): Morphologie. Die Wirkung von Qualitäten – Gestalt im Wandel. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  9. Mayring, Phillipp (2000): Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Weinheim: Deutscher Studienverlag.Google Scholar
  10. Schiersmann, Christiane/ Weber, Peter C. (2011): Einführung in die Qualitätsmerkmale und Indikatoren für Qualität in der Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung. In: Nationales Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung (NfB) und Forschungsgruppe Beratungsqualität am Institut für Bildungswissenschaft der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Hrsg.): Qualitätsmerkmale guter Beratung. Erste Ergebnisse aus dem Verbundprojekt: Koordinierungsprozess Qualitätsentwicklung in der Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung. Berlin/ Heidelberg: NfB / Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, 9-15.Google Scholar
  11. Scholl, Wolfgang/ Bedenk, Stephan/ Kunert, Sebastian/ Rauterberg, Hannah (2012): Was macht Innovationsvorhaben empirisch aus? Empirische Befunde und Implikationen für die Praxis. In: humboldt-spektrum, 1, 20-25.Google Scholar
  12. Simonis, Georg (2007): Regulationstheorie. In: Benz, Arthur/ Lütz, Susanne/ Schimank, Uwe/ Simonis, Georg (Hrsg.): Handbuch Governance. Theoretische Grundlagen und empirische Anwendungsfelder. Wiesbaden: VS, 212-225.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations