Der Originalschauplatz

Chapter
Part of the Praxiswissen Medien book series (PRAXISM)

Zusammenfassung

Originalschauplätze sind für Regisseure historischer Dokumentationen unverzichtbare Drehorte. Sie fungieren als Beweis und als Brücke in die Vergangenheit. In einem originalen Erhaltungszustand befinden sie sich jedoch fast nie. Sie unterliegen vielmehr ständigen Veränderungen, ob als vergessene Ruine, umgedeutet als Gedenkstätte oder in Folge einer Weiternutzung. Das Kapitel diskutiert anhand zahlreicher Beispiele, welche Möglichkeiten es gibt, sich unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Erhaltungszustände einem Originalschauplatz filmisch zu nähern.

Literatur

  1. Thomas Lutz: Zwischen Vermittlungsanspruch und emotionaler Wahrnehmung. Die Gestaltung neuer Dauerausstellungen in Gedenkstätten für NS-Opfer in Deutschland und deren Bildungsanspruch, Diss. TU Berlin 2009 (Lutz 2009).Google Scholar
  2. Sonja Zekri: Diese unkontrollierbaren Bilder, in: Süddeutsche Zeitung, 17. 05. 2010. (Zekri 2010).Google Scholar

Filmografie

  1. „Alltag einer Behörde“, Regie: Christian Klemke, Jan N. Lorenzen, Deutschland (MDR, Arte) 2002.Google Scholar
  2. „Bis die Russen kamen… Kriegsende in Mitteldeutschland“, Regie: Kurt Tetzlaff, Deutschland (MDR, SFB) 1995.Google Scholar
  3. „Der Turm – Die Dokumentation“, Regie: Jan N. Lorenzen, Deutschland (ARD, MDR) 2012.Google Scholar
  4. „Die Sendung mit der Maus – Sommerreise 2014“, Deutschland (ARD, WDR, KIKA), 2. Folge, 10. August 2014.Google Scholar
  5. „DieWaffen-SS“, Teil 3: Hitlers letztes Aufgebot/Regie: Sebastian Dehnhardt, Deutschland (ARD, MDR) 1998.Google Scholar
  6. „Geheimnisvolle Orte: Das Stammheimer Gefängnis“, Regie: Ingo Helm, Deutschland (ARD, SWR) 2014.Google Scholar
  7. „Geheimnisvolle Orte: Hitlers Reichskanzlei“, Regie: Jürgen Ast, Kerstin Mauersberger, Deutschland (ARD, RBB) 2012.Google Scholar
  8. „Geheimnisvolle Orte: Prora“, Regie: Jan N. Lorenzen, Deutschland (ARD, RBB) 2013.Google Scholar
  9. „Land der Vernichtung“, Regie: Romuald Karmakar, Deutschland 2003.Google Scholar
  10. „Nacht und Nebel (Nuit et brouillard)“, Regie: Alain Resnais, Frankreich 1955.Google Scholar
  11. „Von der Hölle zu den Sternen“, Regie: Jürgen Ast, Deutschland (MDR) 1993.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations