Etappen der jüngsten Geschichte Aserbaidschans

Chapter

Zusammenfassung

Die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts war die große Zeit der russischen Expansion in den kaukasischen Raum. Zu den frühen Erwerbungen gehörte das damalige Georgien, das 1801 vom Russischen Reich einverleibt wurde. Unmittelbar danach drangen die Truppen des Zaren nach Westen an das Schwarze Meer und nach Osten in die nordaserbaidschanischen Khanate vor. Damit war der Konflikt mit dem Kadscharenreich unausweichlich. Aus dem Ersten Russisch-Persischen Krieg von 1804 bis 1813 gingen die zaristischen Truppen aufgrund ihrer militär-technischen Überlegenheit siegreich hervor. Im Vertrag von Gjulistan vom Oktober 1813 mussten die Kadscharen die Einverleibung von Georgien, Dagestan und mehreren nordaserbaidschanischen Khanaten durch das Russische Reich anerkennen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität SiegenSiegenDeutschland

Personalised recommendations