Advertisement

Einleitung

  • Rolf Theodor BorlinghausEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Die Auflösungsgrenze klassischer Lichtmikroskopie liegt bei etwa 1/5000 mm (200 nm). Die Elektronenmikroskopie erlaubt zwar deutlich höhere Auflösungen, ist dabei aber nicht mit lebendem Präparat vereinbar. Spezifische Markierungen sind auch nur in ganz geringem Umfang möglich – im Gegensatz zur Fluoreszenzmikroskopie. Deshalb gab es gute Gründe, nach Wegen zu suchen, wie man mit Licht dennoch sehr hohe Auflösung bekommen kann.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Microscopia PalatinaSinsheim-EschelbachDeutschland

Personalised recommendations