Advertisement

Mythenweber pp 241-255 | Cite as

Rahmen

Chapter

Zusammenfassung

Der Rahmenbegriff wurde in der Soziologie von Erving Goffman geprägt. Seine Überlegungen gehen aber auf Gregory Bateson zurück. Bateson begründet eine Definition des psychologischen Rahmens. Goffman modifiziert diese Definition und weitet sie auf das Soziale aus. Dieser Schritt ist möglich, weil Rahmen anhand logischer Prinzipien beschreibbar und diese Prinzipien übertragbar sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Kultur-, Literatur- und MusikwissenschaftAlpen-Adria-UniversitätKlagenfurtÖsterreich

Personalised recommendations