Strukturgesetze für Marken

Chapter

Zusammenfassung

So wie für alle Marken – seien sie Angebots- oder Anbietermarken – die grundlegenden Funktionen Information, Orientierung, Vertrauen, Wertschöpfung und Absatz gelten, so weisen Marken als System außerdem spezifische Strukturgesetze auf, so wie das alle Systeme tun. Wichtig zu beachten ist dabei: Marken sind offene Systeme. Die Definition „offen“ entstammt der Systemtheorie: Als offen gelten alle biologischen Systeme – Lebewesen und die Systeme, die von Lebewesen gebildet werden, seien es Gesellschaften, Familien oder eben Unternehmen. Die Offenheit bezieht sich auf den Austausch mit der Umwelt, ohne die solche Systeme nicht überleben können.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.PABLIK WJUING SYSTEMISCHES MARKENMANAGEMENTKölnDeutschland

Personalised recommendations