„Gute Soziale Arbeit“ – Maja Heiners Beitrag zur Professionalisierungsfrage

Part of the Forschung und Entwicklung in der Erziehungswissenschaft book series (FEE)

Zusammenfassung

Mit diesem Beitrag soll weder die Wirkungsgeschichte von Maja Heiner nachgezeichnet werden, noch ein Überblick über ihre Veröffentlichungen erfolgen. Vielmehr ist es Ziel, ihre Herangehensweise an Professionalisierungsfragen und ihr Verständnis von Professionalität in der Sozialen Arbeit zu rekonstruieren. Dabei werden die Besonderheiten ihres handlungstheoretischen Zugangs und einer beständig aufrechterhaltenen Theorie-Praxis-Reflexion verdeutlicht. Auf diese Weise wird eine Theorie mittlerer Reichweite erkennbar, die einerseits konkret genug ist, um für die Praxis Anschlussstellen zu bieten und andererseits ausreichend differenziert ist für den wissenschaftlichen Diskurs. Durch den kontinuierlichen Bezug auf Fälle ist damit weiterhin ein Potenzial für Lehre und Lernen zentraler Kompetenzen in der Sozialen Arbeit angelegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Heiner, Maja (2004): Professionalität in der Sozialen Arbeit. Theoretische Konzepte, Modelle und empirische Perspektiven. Stuttgart: KohlhammerGoogle Scholar
  2. Heiner, Maja (Hrsg.) (2004): Diagnostik und Diagnosen in der Sozialen Arbeit. Ein Handbuch. Frankfurt a. M: Deutscher Verein für öffentliche und private FürsorgeGoogle Scholar
  3. Heiner, Maja (2007): Soziale Arbeit als Beruf. Fälle – Felder – Fähigkeiten. München: Reinhardt Hermann, Franz (2013): Konfliktkompetenz in der Sozialen Arbeit. München: ReinhardtGoogle Scholar
  4. Iser, Angelika (2008): Mediation und Supervision in der Sozialen Arbeit. Tübingen: dgvt-VerlagGoogle Scholar
  5. Thiersch, Hans (2004): Vorwort. In: Heiner (2004): 7–13Google Scholar
  6. Wandrey, Michael (2004): Analyse von Teamkonflikten – Fallverstehen in der Mediation. In: Heiner (2004b): 344–362Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Fak. f. angew. SozialwissHochschule MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations