Die nationalen Rahmenbedingungen der handelspolitischen Positionen Brasiliens und der USA

Zusammenfassung

Wie bereits in Kapitel 2 der vorliegenden Arbeit ausführlich erörtert wurde, entstammen die handelspolitischen Positionen, die einzelne Länder im Rahmen internationaler Verhandlungen einnehmen, dem nationalen Entscheidungsfindungsprozess. Dieser basiert wiederum auf historisch gewachsenen institutionellen Rahmenbedingungen, welche die Beteiligung privater und staatlicher Akteure regeln. Vor diesem Hintergrund befasst sich das folgende Kapitel mit der nationalen Komponente handelspolitischer Entscheidungen in Brasilien und den USA. Neben einer Analyse der wichtigsten staatlichen und gesellschaftlichen Akteure wird dabei auch die strategische Positionierung im Rahmen internationaler Handelsverhandlungen vor dem Hintergrund des sich ändernden Einflussverhältnisses der beiden Länder untersucht. Ein Überblick über die Auswirkungen der divergierenden handelspolitischen Ansätze auf das bilaterale Verhältnis im Bereich des Außenhandels rundet schließlich die Analyse der nationalen Ebene ab und leitet zur internationalen Untersuchungsebene über.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-NürnbergNürnbergDeutschland

Personalised recommendations