Advertisement

Zertifizierung im Bauwesen

Gesellschaftliche Ziele – Initiatoren – Systeme – Perspektiven
Chapter

Abstract

Politisches Leitprinzip für Normung und Zertifizierung beim Bauen ist die Nachhaltigkeit. Das bedeutet für Gebäude, dass ihr gesamter Lebenszyklus im Hinblick auf ökologische, ökonomische sowie soziale und kulturelle Dimensionen der Nachhaltigkeit analysiert und optimiert werden muss. Die Politik schafft den gesetzlichen Rahmen und beruft sich dabei auf durch die Branche definierte Normen. Zertifizierungssysteme bieten klare Maßstäbe.

Zahlreiche Gesetze und Verordnungen regeln das Bauwesen, Normen und Standards definieren die Details. Zertifizierungssysteme bieten den Akteuren des Bauwesens klare Maßstäbe und sind so ein unerlässliches Instrument für Wirtschaft und Gesellschaft geworden. Sollen Zertifizierungssysteme jedoch mehr bewirken, als lediglich global gültige Technologiestandards und universelle Produktkomptabilität zu garantieren, indem sie etwa einer nachhaltigen Entwicklung weltweit Vorschub leisten, darf man auch die Bedeutung des Konzepts der Corporate Social Responsibility (CSR) nicht unterschätzen.

Literatur

  1. 1.
    DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (2004). Die Deutsche Normungsstrategie (PDF). Resource document. DIN Deutsches Institut für Normung e. V. http://www.din.de/sixcms_upload/media/2896/DNS_deutsch.28337.pdf. Zugegriffen: 08. Dez. 2014.
  2. 2.
    Deutscher Bundestag 13. Wahlperiode (26.06.1998). Abschlussbericht der Enquete-Kommission Schutz des Menschen und der Umwelt – Ziele und Rahmenbedingungen einer nachhaltig zukunftsverträglichen Entwicklung (PDF), S 42. Deutscher Bundestag. http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/112/1311200.pdf. Zugegriffen: 08. Dez. 2014.
  3. 3.
    Blind, K., Jungmittag, A., & Mangelsdorf, A. (2011) Der gesamtwirtschaftliche Nutzen der Normung: Eine Aktualisierung der DIN-Studie aus dem Jahr 2000 (PDF), S 19. DIN Deutsches Institut für Normung e. V. http://www.din.de/sixcms_upload/media/2896/DIN_GNN_2011_deutsch_akt_neu.pdf. Zugegriffen: 08. Dez. 2014.
  4. 4.
    DIN Deutsches Institut für Normung e. V (2010). Die Deutsche Normungsstrategie aktuell – Die Zukunft im Fokus (PDF). DIN Deutsches Institut für Normung e. V. http://www.din.de/sixcms_upload/media/2896/DNS_2010d_akt.pdf. Zugegriffen: 08. Dez. 2014.
  5. 5.
    Bundesregierung. (2009). Das Normungspolitische Konzept der Bundesregierung (PDF). Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/M-O/normungspolitisches-konzept-der-bundesregierung, property=pdf, bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 8. Dez. 2014.
  6. 6.
    Bundesregierung. (2008). Fortschrittsbericht 2008 zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie (PDF), S 209. Bundesregierung. http://www.bundesregierung.de/Content/DE/_Anlagen/Nachhaltigkeit-wiederhergestellt/2008-11-17-fortschrittsbericht-2008.pdf?__blob=publicationFile&v=3. Zugegriffen: 12. Jan. 2016.
  7. 7.
    Report of the World Commission on Environment and Development of the United Nations („Brundtland-Kommission“, 1987). Our Common Future (PDF). Resource document. United Nations. http://www.un-documents.net/our-common-future.pdf. Zugegriffen: 12. Dez. 2014.
  8. 8.
    United Nations Rio Erklärung über Umwelt und Entwicklung. (1992). Vereinte Nationen zum Abschluss ihrer Konferenz vom 3. bis 14. Juni 1992 in Rio de Janeiro, (PDF). http://www.un.org/Depts/german/conf/agenda21/rio.pdf.
  9. 9.
    Bundesregierung. (2012). „Nationale Nachhaltigkeitsstrategie – Fortschrittsbericht 2012“ (PDF), S 19. Bundesregierung. http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Publikation/Bestellservice/2012-05-08-fortschrittsbericht-2012.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 12. Jan. 2016.
  10. 10.
    CDU, CSU, & SPD. (2013). „Deutschlands Zukunft gestalten“, Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD (PDF), 18. Legislaturperiode, auf https://www.cdu.de/sites/default/files/media/dokumente/koalitionsvertrag.pdf. Zugegriffen: 12. Dez. 2014.
  11. 11.
    Deutsche Institut für Normung e. V., 2009. (2010). „Die Zukunft im Fokus: Die deutsche Normungsstrategie aktuell“ (PDF). S 17. DIN. http://www.din.de/blob/64112/fd8a92d436a3b6a403062002ff594271/deutsche-normungsstrategie-aktuell-data.pdf. Zugegriffen: 12. Jan. 2016
  12. 12.
    Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt). (2014). Jahresbericht 2013/2014 (PDF). https://www.dibt.de/en/Departments/data/ZD5_DIBt-Jahresbericht_2013-2014_72dpi_11112014.pdf. Zugegriffen: 18. Jan. 2016. 20,6 KB) auf https://www.dibt.de/de/dibt/data/Leitbild.pdf. Zugegriffen: 12. Dez. 2014.
  13. 13.
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), & Bundesverband der Deutschen Industrie e. V., Umweltbundesamt. Grillo U, Vorwort „Umweltinformationen für Produkte und Dienstleistungen: Anforderungen – Instrumente – Beispiele“ (2014). Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Bundesverband der Deutschen Industrie e. V., Umweltbundesamt. http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Broschueren/umweltinfos_produkte_dilei_broschuere_bf.pdf. Zugegriffen: 12. Dez. 2014.
  14. 14.
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB. 2015). Leitlinie des BMUB für die Durchführung eines Präqualifizierungsverfahrens vom 15.10.2015 (PDF). https://www.pq-verein.de/anlage264296binary. Zugegriffen: 18. Jan. 2016.
  15. 15.
    EUR-Lex. Verordnung (EU) Nr. 305/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates 9. vom März 2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten und zur Aufhebung der Richtlinie 89/106/EWG des Rates. CELEX:02011R0305-20140616. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:02011R0305-20140616&from=DE. Zugegriffen: 06. Mai 2015.
  16. 16.
    RAL Deutsches Institut für Gütesicherung e.V. (2015). RAL Gütezeichen – Übersicht, Stand Juli 2015 (PDF). http://www.ral-guetezeichen.de/fileadmin/lib/pdf/guete/guetezeichen-uebersicht.pdf. Zugegriffen: 18. Jan. 2016.
  17. 17.
    DEKRA e.V. (2015). DEKRA Geschäftsbericht 2014 (PDF). http://www.dekra.de/de/c/document_library/get_file?uuid=f8e9776a-89ff-4738-9a2a-cdb479cc7d6e&groupId=10100. Zugegriffen: 18. Jan. 2016
  18. 18.
    dena, Deutsche Energie-Agentur. (2015). Imagebroschüre: Die Deutsche Energie-Agentur. Kompetent. Marktnah. Umsetzungsorientiert. (PDF). http://www.dena.de/fileadmin/user_upload/Sonstiges/dena/Imagebroschuere_dena.pdf. Zugegriffen: 18. Jan. 2016.
  19. 19.
    Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. (BMVBS, 2010). Bekanntmachung über die Nutzung und die Anerkennung von Bewertungssystemen für das nachhaltige Bauen vom 15.04.2010 (PDF). http://www.nachhaltigesbauen.de/fileadmin/pdf/zertifizierung_allgemein/Bekanntmachung_BMVBS_zu_Bewertungssystemen_03-05-2010.pdf. Zugegriffen: 12. Dez. 2014.
  20. 20.
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) (Hrsg.). (2014). Leitfaden Nachhaltiges Bauen (PDF) http://www.nachhaltigesbauen.de/no_cache/leitfaeden-und-arbeitshilfen-veroeffentlichungen/leitfaden-nachhaltiges-bauen-2013.html?cid=5150&did=3495&sechash=ca8ab4e5. Zugegriffen: 12. Dez. 2014.
  21. 21.
    DGNB GmbH. 2013. DGNB System. Systembroschüre: Ausgezeichnet. Nachhaltig Bauen mit System (PDF). http://issuu.com/manufaktur/docs/dgnb_system_de_8-2014_web?e=1685932/9027003. Zugegriffen: 18. Jan. 2018.
  22. 22.
    Eco Institut. 2015. eco-INSTITUT-Label Informationsblatt (PDF). http://www.eco-institut.de/fileadmin/contents/ecoIL102015/Infoblatt/eco-INSTITUT-Label_Informationsblatt_20150926_CV_DE.pdf. Zugegriffen: 18.Jan. 2016.
  23. 23.
    RAL gGmbH. EU Ecolabel., 2015. Übersicht aller Produktgruppen und Kriterien (Stand 25.11.2015). http://www.eu-ecolabel.de/produktgruppen-kriterien.html?&no_cache=1. Zugegriffen: 18.Jan. 2016.
  24. 24.
    Institut Bauen, & Umwelt e. V. 2013. IBU Kompendium Nachhaltiges Bauen 2013 (PDF). http://bau-umwelt.de/download/C214bd344X142fa88f4d1XY45fd/IBU_Kompendium_2013.pdf. Zugegriffen: 18. Jan. 2016.
  25. 25.
    Fischer, M., Diel, F. (1999). Allergiker-gerechtes Öko-Haus - ALLÖKH: Vergabe eines Labels des IUG, UMWELT & GESUNDHEIT 3/99, 86–93.Google Scholar
  26. 26.
    RAL gGmbH. (Hrsg.) (2012). Der Blaue Engel - Das blaue Klimaschutzzeichen in Deutschland (PDF). https://www.blauer-engel.de/sites/default/files/publication/blauer-engel-klimaschutzzeichen.pdf Zugegriffen: 06. Mai 2015.
  27. 27.
    Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau e. V. (Hrsg.), 2014. Nachhaltiger Wohnungsbau: System zur Beschreibung und Bewertung der Qualität und Nachhaltigkeit neuer Mehrfamilienhäuser (PDF). http://www.nawoh.de/uploads/pdf/NaWoh_Web.pdf. Zugegriffen: 06. Mai 2015.
  28. 28.
    FSC® Deutschland. (2012). Deutscher FSC-Standard, Deutsche übersetzte Fassung, Version 2.3 vom 01.07.2012. Resource document. © Forest Stewardship Council®. http://www.fsc-deutschland.de/preview.fsc-waldstandard.a-149.pdf. Zugegriffen am 15.01.2016.
  29. 29.
    PEFC Deutschland e. V. (2014). PEFC-Standards für nachhaltige Waldbewirtschaftung. Normatives Dokument PEFC D 1002-1:2014. https://pefc.de/tl_files/dokumente/fuer_waldbesitzer/neue%20Dokumente%20nach%20Standardrevision/PEFC%20D%201002-1_PEFC-Waldstandards.pdf. Zugegriffen: 06. Mai 2015.
  30. 30.
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). (2014). Auftakterklärung "Bündnis für bezahlbares Wohnen (PDF) http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Wohnraumfoerderung/buendnis_bezahlbares_wohnen_auftakterklaerung_bf.pdf. Zugegriffen: 19. Dez. 2015.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.MdB, Deutscher BundestagBerlinDeutschland

Personalised recommendations