Elektrische Maschinen und Antriebe

Chapter

Zusammenfassung

Das Gebiet der elektrischen Maschinen teilt man ein in rotierende (Motoren, Generatoren) und ruhende (Transformatoren) Maschinen. Zu den rotierenden rechnet man Gleichstrom- und Wechsel- bzw. Drehstrommaschinen, wobei letztere Gruppe von den Asynchron- und den Synchronmaschinen gebildet wird. Jede rotierende Maschine kann als Generator oder als Motor arbeiten. Von den Gleichstrommaschinen hat der Gleichstromnebenschlussmotor noch eine gewisse Bedeutung. Sein Aufbau und seine Eigenschaften werden zuerst beschrieben. Von großer praktischer Bedeutung für die elektrische Antriebstechnik sind die Asynchron- und die Synchronmotoren, für die Bereitstellung von Elektroenergie die Synchrongeneratoren. Deshalb werden diese drei Maschinentypen ausführlich mit ihren Eigenschaften und Kennlinien dargestellt. Da der Transformator ein nahezu identisches Ersatzschaltbild wie der Asynchronmotor hat, wird er der Asynchronmaschine vorangestellt. Die Kopplung eines Motors mit einer Arbeitsmaschine (Hubwerk, Förderband, Aufzug usw.) bildet einen elektrischen Antrieb, dessen Gesetzmäßigkeiten und Probleme am Ende des Kapitels behandelt werden. Hier wird auch auf Mehrquadranten-Antriebe und auf die Regelung von Antrieben eingegangen.

Das Kapitel wird von Übungsaufgaben abgeschlossen, deren Lösungen am Ende des Buches angegeben sind.

Literatur

  1. Böhm, W.: Elektrische Antriebe, 7. Aufl. Vogel Buchverlag (2009)Google Scholar
  2. Fischer, R.: Elektrische Maschinen, 16. Aufl. Hanser (2013)Google Scholar
  3. Haberhauer, H., Kaczmarek, M. (Hrsg.): Taschenbuch der Antriebstechnik. Hanser (2014)Google Scholar
  4. Hagl, R.: Elektrische Antriebstechnik, 2. Aufl. Hanser (2015)Google Scholar
  5. Kremser, A.: Elektrische Maschinen und Antriebe, 4. Aufl. Vieweg + Teubner (2013)Google Scholar
  6. Merz, H., Lipphardt, G.: Elektrische Maschinen und Antriebe, 3. Aufl. VDE Verlag (2014)Google Scholar
  7. Spring, E.: Elektrische Maschinen, 3. Aufl. Springer (2009)Google Scholar
  8. Stölting, H., Kallenbach, E.: Handbuch elektrische Kleinantriebe, 4. Aufl. Hanser (2011)Google Scholar
  9. Vogel, J.: Elektrische Antriebstechnik, 6. Aufl. Hüthig (1998)Google Scholar
  10. Weidauer, J.: Elektrische Antriebstechnik: Grundlagen, Auslegung, Anwendungen, Lösungen, 3. Aufl. Publicis, Publishing (2013)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.FarslebenDeutschland

Personalised recommendations