Advertisement

Folgenethik – Kampf zwischen Pflicht und Verantwortung

Chapter
  • 6.3k Downloads

Zusammenfassung

Der Spannungsbogen in diesem Kapitel reicht von der Fragestellung nach dem Gewicht von individueller Gesinnung und kultureller Moral über den kategorischen Imperativ von I. Kant bis zur Feststellung, dass unser Tun und Handeln kausalen Bezügen unterliegt und in einem kollektiven Bedingungsrahmen in intrapersoneller Verinnerlichung und interaktiver Wahrnehmung eines spezifischen Moral- und Kulturkreises zum Tragen kommt.

Literatur

  1. Höffe, O. (2013). Einführung in die utilitaristische Ethik. Weimar: UTB.Google Scholar
  2. Jonas, H. (1979). Das Prinzip Verantwortung. München.Google Scholar
  3. Sandel, M. (2009). Gerechtigkeit-Wie wir das Richtige tun. Berlin: Ullstein Taschenbuch.Google Scholar
  4. Schadow, S. (2013). Moral und Motivation bei Kant. Berlin: De Gruyter.Google Scholar
  5. Schramm, M. (2008). Ökonomische Moralkulturen. Marburg.Google Scholar
  6. Weber, M. (1980). Wirtschaft & Gesellschaft. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations