Advertisement

Multiple Lösungsmöglichkeiten und ihre Nutzung beim mathematischen Modellieren

  • Kay Achmetli
  • Andre Krug
  • Stanislaw Schukajlow—Wasjutinski
Chapter
Part of the Realitätsbezüge im Mathematikunterricht book series (REIMA)

Zusammenfassung

Beim Bearbeiten von realitätsbezogenen Aufgaben ist es möglich, mehrere Lösungen zu einer Aufgabe zu erstellen, indem man Annahmen variiert und/ oder verschiedene mathematische Lösungswege wählt. Um dies zu veranschaulichen, wurden Lösungsprodukte von Lernenden zu Aufgaben, die jeweils eine der genannten Möglichkeiten nahelegen, qualitativ-empirisch analysiert werden. Die Befunde zeigen, dass sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Studierende Schwierigkeiten haben, realitätsbezogene Aufgaben zu lösen. Der Aufforderung, eine zweite Lösung zu erstellen, kommen Studierende nach und variieren ihre Lösungen entsprechend stoffdidaktischer Vorüberlegungen, wobei sowohl positive wie auch fehlerbehaftete Arbeitsweisen gefestigt werden. Eine weitere Erkenntnis ist, dass die Wahl des mathematischen Lösungsweges einen Einfluss auf den Lösungserfolg einer realitätsbezogenen Aufgabe hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Kay Achmetli
    • 1
  • Andre Krug
    • 2
  • Stanislaw Schukajlow—Wasjutinski
    • 1
  1. 1.MünsterDeutschland
  2. 2.MünsterDeutschland

Personalised recommendations