Advertisement

Elektronische Steuerung und Regelung

  • Konrad ReifEmail author
Chapter
  • 7.6k Downloads
Part of the Bosch Fachinformation Automobil book series (BOSCH)

Zusammenfassung

Die Aufgabe des elektronischen Motorsteuergeräts besteht darin, alle Aktoren des Motor-Managementsystems so anzusteuern, dass sich ein bestmöglicher Motorbetrieb bezüglich Kraftstoffverbrauch, Abgasemissionen, Leistung und Fahrkomfort ergibt. Um dies zu erreichen, müssen viele Betriebsparameter mit Sensoren erfasst und mit Algorithmen – das sind nach einem festgelegten Schema ablaufende Rechenvorgänge – verarbeitet werden. Als Ergebnis ergeben sich Signalverläufe, mit denen die Aktoren angesteuert werden.

Das Motor-Managementsystem umfasst sämtliche Komponenten, die den Ottomotor steuern. Das vom Fahrer geforderte Drehmoment wird über Aktoren und Wandler eingestellt. Im Wesentlichen sind dies die elektrisch ansteuerbare Drosselklappe zur Steuerung des Luftsystems (sie steuert den Luftmassenstrom in die Zylinder und damit die Zylinderfüllung), die Einspritzventile zur Steuerung des Kraftstoffsystems (sie messen die zur Zylinderfüllung passende Kraftstoffmenge zu) und die Zündspulen und Zündkerzen zur Steuerung des Zündsystems (sie sorgen für die zeitgerechte Entzündung des im Zylinder vorhandenen Luft-Kraftstoff-Gemischs).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Campus FriedrichshafenDuale Hochschule Baden-WürttembergFriedrichshafenDeutschland

Personalised recommendations