Advertisement

Einleitung

Chapter

Zusammenfassung

Seit den 1990er Jahren ist die Regulierung der Rechnungslegung zunehmend durch die Berücksichtigung der Informationsbedürfnisse internationaler Kapitalmarktteilnehmer gekennzeichnet. In einer durch die Globalisierung der Güter- und Kapitalmärkte geprägten Gesellschaft ist die Normierung der Informationsbereitstellung durch die Unternehmen eine unerlässliche Bedingung dafür, dass international diversifizierte Kapitalanleger Investitionen in Unternehmenstitel auf der Grundlage einer transparenten Unternehmensberichterstattung beurteilen und miteinander vergleichen können. Die Voraussetzungen hierfür wurden auf europäischer Ebene durch die IAS-Verordnung geschaffen, die kapitalmarktorientierte Unternehmen innerhalb der EU seit dem Jahr 2005 dazu verpflichtet, ihren Konzernabschluss nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) aufzustellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät f. WirtschaftswissenschaftenUniversität EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations