Lobby Work pp 217-244 | Cite as

Lobbying im parlamentarischen Bereich – Politiker im Lobbyfokus

Chapter
Part of the Bürgergesellschaft und Demokratie book series (BÜD)

Zusammenfassung

Lobbyismus – der Begriff ist und bleibt in Deutschland negativ besetzt. Noch vor 50 Jahren soll Ludwig Erhardt alle Lobbyisten als „Geschmeiß“ bezeichnet haben. Nicht umsonst verwenden Lobbyisten für sich gerne Alternativumschreibungen wie Interessenvertreter, Vermittler, „Bevollmächtigter für Regierungsangelegenheiten“ oder Politikberater und für ihre Büros „Abteilung für politische Kommunikation“, neudeutsch „Government Relations“ oder schlicht neutral „Hauptstadtrepräsentanz“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bartsch G. (2011). Lobbyismus in der Gesundheitspolitik. In P. Hensen (Hrsg.), Die gesunde Gesellschaft. Sozioökonomische Perspektiven und sozialethische Herausforderungen. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  2. Bender, G., & Kriwoj, S. (2010). Digital Public Affairs. Neue Formen und Wege der Interessenartikulation über das Internet. In H. Bellstedt (Hrsg.), Public Affairs: Strategien und Instrumente der Interessenvertretung für Wissenschaft, Wirtschaft und Institutionen (S. 179–186). Bonn: Lemmens Medien.Google Scholar
  3. Bender, G., & Reulecke, L. (2004). Handbuch des deutschen Lobbyisten. Frankfurt a. M.: Frankfurter Allgemeine Buch im F.A.Z.-Institut.Google Scholar
  4. Bender, G., & Werner, T. (2010). Digital Public Affairs. Social Media für Unternehmen, Verbände und Politik. Berlin: Helios Media Publ. House.Google Scholar
  5. Boie, J. (2012, 28. November). Google startet Kampagne gegen Leistungsschutzrecht. Süddeutsche Zeitung, S. 31.Google Scholar
  6. Bulmahn, E. (2010). Nützliche Wissenszufuhr oder illegitime Belästigung? In H. Bellstedt (Hrsg.), Public Affairs: Strategien und Instrumente der Interessenvertretung für Wissenschaft, Wirtschaft und Institutionen (S. 153–159). Bonn: Lemmens Medien.Google Scholar
  7. Bülow, M. (2010). Die Lobby-Republik, Die Lobby-Republik. Schriftenreihe Denkanstöße. Institut Solidarische Moderne. Gekürzter Text aus dem Buch Bülow, M. (2010), Wir Abnicker – Über Macht und Ohnmacht der Volksvertreter. Berlin: Econ.Google Scholar
  8. Fetscher, C. (2003, 12. März). Lobbyisten für Gerechtigkeit. Ohne die NGOs gäbe es keinen Internationalen Strafgerichtshof. Der Tagesspiegel, S. 6.Google Scholar
  9. Frantz, C., & Martens K. (2006). Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  10. Gammelin, C., & Hamann, G. (2005). Die Strippenzieher: Manager, Minister, Medien – wie Deutschland regiert wird. Berlin: Econ-Verl.Google Scholar
  11. Humborg, C. (2010). Politische Einflussnahme und Lobbyismus: Erscheinungsformen, Dysfunktionalitäten und Regulierung. In H. Bellstedt (Hrsg.), Public Affairs: Strategien und Instrumente der Interessenvertretung für Wissenschaft, Wirtschaft und Institutionen (S. 161–178). Bonn: Lemmens Medien.Google Scholar
  12. Irmisch, A. (2011). Astroturf. Eine neue Lobbyingstrategie in Deutschland? Wiesbaden: Verlag.Google Scholar
  13. Kleinlein, K. (2003). Lobbyismus – Das Einflussfeld der Public Affairs-Büros in Berlin. In Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 3, 64–67.Google Scholar
  14. Klimm, L. (2009, 25. Juni). PR-Affaire weitet sich aus. Financial Times Deutschland. http://www.ftd.de/unternehmen/handel-dienstleister/:deutsche-bahn-pr-affaere-weitet-sich-aus/531592.html. Zugegriffen: 07. Mai 2013.
  15. Kolbe, A., & Osterberg, S. (2011). Marktordnung für Lobbyisten. Frankfurt a. M.: Otto-Brenner-Stiftung.Google Scholar
  16. Kretschmer, H. (2008). Die Grenzen von Interessenvertretung. In nr-Werkstatt 12, 49–52.Google Scholar
  17. Langbein, K. (2003). Die Pharmalobby – Der Mut einer Überdosis Macht. In T. Leif & R. Speth (Hrsg.), Die stille Macht – Lobbyismus in Deutschland (S. 136–142). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  18. Lange, C. (2010). Lobbyregister in Deutschland? In Recht und Politik 4, 196.Google Scholar
  19. Leif T., & Speth, R. (Hrsg.). (2006). Die fünfte Gewalt, Lobbyismus in Deutschland. Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  20. Leif, T (2010). Von der Symbiose zur Systemkritik. In APuZ 19, 3–9.Google Scholar
  21. LobbyControl (2008). Lobby-Planet Berlin: der Reiseführer durch den Lobbydschungel. Köln: LobbyControl – Initiative für Transparenz und Demokratie e. V.Google Scholar
  22. LobbyControl (2009). LobbyControl enthüllt verdeckte PR-Aktivitäten der Deutschen Bahn. http://www.lobbycontrol.de/2009/05/lobbycontrol-enthullt-verdeckte-pr-aktivitaten-der-deutschen-bahn/. Zugegriffen: 07. Mai 2013.
  23. Majica, M. (2007, 26. November). Lobbyisten. Berliner Zeitung, S. 20.Google Scholar
  24. Mrusek, K. (2008, 09. Februar). Unter den Linden und den Lobbyisten. Frankfurter Allgemeine Zeitung, S. 13.Google Scholar
  25. Nuscheler, F. (1998a). Die Rolle der NGOs in der internationalen Menschenrechtspolitik. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung.Google Scholar
  26. Nuscheler, F. (1998b). NGOs in Weltgesellschaft und Weltpolitik: Menschenrechtsorganisationen als Sauerteig einer besseren Welt? http://www.oneworld.at/ngo-conference/discussion/Nuscheler.htm. Zugegriffen: 07. Mai 2013.
  27. Papier, H. (2006). Zum Spannungsverhältnis von Lobbyismus und parlamentarischer Demokratie. Vortrag anlässlich der Vorstellung des Buches „Die fünfte Gewalt. Lobbyismus in Deutschland“ am 24. Februar 2006 im Berliner Reichstag. http://www.bpb.de/system/files/pdf/LD34GU.pdf. Zugegriffen: 07. Mai 2013.
  28. Reinbold, F. (2013, 04. April). EU-Abgeordneter veröffentlicht mehr als tausend Lobby-Einladungen. Spiegel Online. http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-abgeordneter-martin-veroeffentlicht-lobby-einladungen-a-892465.html. Zugegriffen: 07. Mai 2013.
  29. Schwaneck, S., Schuster, C. H., & Üster, D. (2012). Lobbying in der Praxis: Die erfolgreiche Kontaktaufnahme. polisphere.Google Scholar
  30. Sebaldt, M., & Straßner, A. (2004). Verbände in der Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  31. Šefčovič, M. (2011). Lobbyismus braucht Transparenz. Recht und Politik 4, 201. Soares, P. A. de S. (2012, 02. Januar). Freibier im Massagestuhl. Der Spiegel, S. 42.Google Scholar
  32. Speth, R. (2010). Das Bezugssystem Politik – Lobby – Öffentlichkeit. In APuZ 19, 9–15.Google Scholar
  33. Speth, R. (2013). Grassroots-Campaigning. Wiesbaden: VS-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  34. Take, I. (2007). Zwischen Lobbyismus und Aktivismus. In R. Kleinfeld & A. Zimmer (Hrsg.), Lobbying. Strukturen, Akteure, Strategien (S. 196–216). Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  35. Voss, K. (2010). Grassrootscampaigning und Chancen durch neue Medien. APuZ, 19, 28–33.Google Scholar
  36. Wagner, J. (2003, 30. Oktober). Die fünfte Gewalt. Die Zeit, S. 5.Google Scholar
  37. Wehrmann, I. (2007). Lobbying in Deutschland. In R. Kleinfeld & A. Zimmer (Hrsg.), Lobbying. Strukturen, Akteure, Strategien (S. 36–64). Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  38. Weiland, S. (2012, 05. Dezember). Streit über Leistungsschutzrecht: Lammert empört sich über Google-Kampagne, Spiegel Online. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/lammert-kritisiert-google-kampagne-zum-leistungsschutzrecht-a-871168.html. Zugegriffen: 07. Mai 2013.
  39. Winter, T.v. (2003). Vom Korporatismus zum Lobbyismus. Forschungsstand und politische Realität. Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen (16) 3, 37–44.Google Scholar
  40. Winter, T.v. (2007). Asymmetrien der verbandlichen Interessenvermittlung. In R. Kleinfeld & A. Zimmer (Hrsg.), Lobbying. Strukturen, Akteure, Strategien (S. 217–239). Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  41. Zumpfort, W.-D. (2003). „Getrennt marschieren, vereint schlagen.“ Lobbyismus in Berlin. Zwischen Mythos und Realität. Interview mit Wolf-Dieter Zumpfort. In T. Leif & R. Speth (Hrsg.), Die Stille Macht. Lobbyismus in Deutschland (S. 85–96). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar

Themenrelevante Links

  1. EU-Abgeordneter veröffentlicht mehr als tausend Lobby-Einladungen: http://www.hpmartin.net/content/der-lobby-ticker-die-t%C3%A4glichen-verlockungen
  2. LobbyControl klärt über die Machtstrukturen und Einflussstrategien in Deutschland und der EU aufklären auf: http://www.lobbycontrol.de
  3. Politik im Dunstkreis der Tabakindustrie: Wie Tabakkonzerne versuchen, Einfluss auf die Politik zu nehmen: http://www.sueddeutsche.de/politik/lobbyismus-politik-im-dunstkreis-der-tabakindustrie-1.883836
  4. Anhörung des Deutschen Bundestags zu den Gesetzentwürfen gegen Abgeordnetenbestechung am 17.10.2012: http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a06/anhoerungen/archiv/27_Bek__mpfung_Abgeordnetenbestechnung/index.html

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Wahlkreisbüro Christoph SträsserMünsterDeutschland
  2. 2.arbeitet im Berliner Büro von Christoph Strässer: Deutscher Bundestag Christoph SträsserBerlinDeutschland

Personalised recommendations