Advertisement

Rechnungslegung und Gewinnverwendung

Chapter

Zusammenfassung

Der Jahresabschluss von Kapitalgesellschaften setzt sich nach § 242 Abs. 3 HGB aus der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung zusammen. Kapitalgesellschaften haben nach § 264 Abs. 1 Satz 1 HGB den Jahresabschluss um einen Anhang zu erweitern und zusätzlich einen Lagebericht aufzustellen. Auf die Bilanz finden die allgemeinen Gliederungsvorschriften (§§ 265, 266 ff. HGB) und speziell für die Aktiengesellschaft § 152 AktG Anwendung. Bei Erstellung der Gewinn- und Verlustrechnung gilt ergänzend § 158 AktG. § 160 AktG schreibt für den Anhang über die Pflichtangaben nach §§ 284 ff. HGB hinausgehende Angaben vor. Ausnahmen gelten für Kleinstkapitalgesellschaften im Sinne des § 267a HGB, die unter bestimmten Voraussetzungen auf die Erstellung eines Anhangs verzichten und Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung in verkürzter Form aufstellen können.

Literatur

  1. Raiser/Veil, Recht der Kapitalgesellschaften, 6. Auflage, 2015.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Flick Gocke SchaumburgBonnDeutschland

Personalised recommendations