Advertisement

Formalisierte organisationale Strukturen und gelebte organisationale Praxis – ein Übersetzungsproblem?

Chapter

Zusammenfassung

Wie bereits aufgezeigt, sind die Ursachen für sozialen Ausschluss vielfältig und auf unterschiedliche Kontexte anpassungsfähig. Auf Organisationsebene zeigt sich in Studien, dass der Formalisierungs- und Standardisierungsgrad einer Organisation Chancengleichheit fördern und Ungerechtigkeiten abbauen kann. Unter Formalisierung und Standardisierung werden hier Regeln verstanden, die organisationale Routinen festlegen (Allmendinger 2003, 263). Die Formalisierung wesentlicher Personalmanagementbereiche wie beispielsweise explizite und transparente Einstellungsvoraussetzungen, Arbeitsanforderungen, sowie Leistungsbewertungs- u. Aufstiegskriterien, begünstigen demnach Chancengleichheit (Heintz 2003).

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Gender und Diversität in OrganisationenWirtschaftsuniversität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations