Advertisement

Ethnosemantische Analyse

  • Francis MüllerEmail author
Chapter
  • 814 Downloads

Zusammenfassung

In dieser Arbeit wird zur analytischen Auswertung der Daten mit der Ethnosemantik bzw. ethnografischen Semantik (vgl. Maeder 1995, 2003, Spradley 1979, 1980) operiert, die James P. Spradley von der kognitiven Anthropologie in die interaktionistische Soziologie übersetzt hat, wo sie allerdings weitgehend im Schatten der ähnlich abduktiv operierenden Grounded Therory (vgl. Strauss 2004: 429-451, Glaser/Strauss 2008, Böhm 2000/2008: 474-485, Strübing 2008) steht. So wird – zwecks methodologischer Abgrenzung – zuerst kurz die Grounded Theory erläutert: In der Grounded Theory beginnt der Prozess der Datengewinnung – ähnlich wie bei der Ethnosemantik – sehr offen und er wird zunehmend geschlossen; zuerst werden die verschriftlichten Tertiärdaten (also Texte aus ethnografischer Forschung) offen codiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Departement DesignZürcher Hochschule der KünsteZürichSchweiz

Personalised recommendations