Zusammenfassung

Das strategische Problem der optimalen Standortentscheidung hat in der Betriebswirtschaftslehre eine lange Tradition. Dieses hat aufgrund der Globalisierung der Wirtschaft in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Seit Mitte der 1980er Jahre lässt sich eine zunehmende internationale Tätigkeit der Unternehmungen beobachten. Ein Messkriterium dafür stellen die gestiegenen ausländischen Direktinvestitionen dar. Die Durchlässigkeit der Grenzen zwischen den Staaten, die Verbesserung der Transport- und Informationssysteme sind in diesem Zusammenhang für international ausgerichtete Industriebetriebe von Relevanz, da sich hierdurch die grenzüberschreitenden Verbindungen zwischen verschiedenen Standorten verbessern und sich daher weltweite Standortalternativen anbieten. Somit erweitern sich die Wahlmöglichkeiten der Unternehmen für Produktionsstandorte und Absatzmärkte, womit die Bedeutung des Standortproblems zunimmt und zugleich komplexer wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Georg-August-Universität GöttingenStuttgartDeutschland

Personalised recommendations