Advertisement

Wegpunkte zur Modellierung von Vermitteln und Aneignen – eine Einführung

  • Clemens WieserEmail author
Chapter
  • 1.6k Downloads

Zusammenfassung

Vermitteln und Aneignen als didaktischer Kern von Unterricht und ihrer empirischen Untersuchung gilt die Aufmerksamkeit dieser Arbeit. Theoretische Grundlage dieser Untersuchung ist eine Charakterisierung von Didaktik als Dimension des Handelns im Unterricht. Handlungen in der Dimension Didaktik richten sich einerseits auf Vermittlung zwischen Sache und Subjekt, andererseits auf die subjektive Aneignung der Sache. Sowohl Vermittlung als auch Aneignung finden dabei immer bezogen auf eine Sache statt – das bedeutet, dass Vermittlung und Aneignung immer spezifisch entlang der verhandelten Sache verlaufen und damit grundsätzlich fachdidaktisch sind. Die fachdidaktische Aufmerksamkeit dieser Arbeit richtet sich auf sozialwissenschaftliche Gegenstände und den Herausforderungen der für sie spezifischen Vermittlung und Aneignung. Der Begriff Gegenstand bezeichnet in diesem Zusammenhang nicht das Unterrichtsfach, sondern im philosophischen Sinn eine Manifestation von einem empirisch gegebenen Objekt, im konkreten Fall einem sozialwissenschaftlichen Objekt, das im Unterricht im Medium sozialwissenschaftlicher Gegenstände vermittelt und angeeignet wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations