Advertisement

Steuerliche Rechtsformoptimierungen für den Mittelstand

  • Rudolf Schmitz
Chapter

Zusammenfassung

Das Gesellschaftsrecht bietet eine Vielzahl von Rechtsformen, in denen Unternehmen geführt werden können. Größer noch als die Anzahl möglicher Rechtsformen sind die Determinanten, die die Rechtsformentscheidung beeinflussen. Rechtsformentscheidungen sind mithin das Ergebnis einer betriebswirtschaftlichen Optimierungsentscheidung, die bei stimmiger gesamtwirtschaftlicher Rahmensetzung auch gesamtwirtschaftlich von Vorteil sein sollte. Mit der Rechtsformentscheidung wird die rechtliche und betriebliche Verfassung des Unternehmens geregelt. Dabei sind insbesondere Kriterien wie: Geschäftsführung, Vertretung, Haftung, Unternehmensverfassung, Eigenkapitalgeber, Rechtspersönlichkeit, Organe und Anzahl der Gesellschafter von besonderer Bedeutung.

Literatur

  1. Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim (2003): Grüne-Reihe-Veröffentlichung, Nr. 57Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations