Advertisement

II. Spezifika von Online-Shoppen und Reklamieren

Chapter
Part of the Wissen, Kommunikation und Gesellschaft book series (WISSEN)

Zusammenfassung

Es mag mittlerweile als triviale Feststellung erscheinen, dass die „virtuelle Alltagsökonomie“ (Lamla 2007) zu großen Teilen bereits Realität im Konsumhandeln unzähliger Menschen ist und sich dabei immer noch in einer Wachstumsphase befindet. Es gilt dabei zu berücksichtigen, in welch kurzer Zeit nicht nur das Wachstum der Internetnutzung, sondern auch das des Online-Shoppen fortgeschritten ist und welche sich daraus ergebenden Folgewirkungen bisher beobachtet werden konnten. Dabei erscheint bei eingehender Betrachtung der Literatur und der berichteten Daten diese Feststellung weit weniger trivial und auch weniger konsensuell, als es in der durch Technikeuphemismen und Medienhypes beeinflussten Alltagswahrnehmung scheinen mag.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Allgemeine SoziologieTechnische Universität DortmundDortmundDeutschland

Personalised recommendations