Advertisement

Police-Performance Management in der österreichischen Bundespolizei am Beispiel der Projekte „Leistungsorientierte Steuerung“ und „Prototyp Führungsinformationssystem“

  • Kurt Promberger
  • Wolfgang Glaninger
  • Dagmar Koschar
  • Norbert Schlager-Weidinger
Chapter

Zusammenfassung

Innerhalb der Polizei etabliert sich zunehmend der Trend „Police-Performance Management “ und damit Instrumente der Leistungs- und Ergebnissteuerung, die einen systematischen und an die Organisationsstrategie gekoppelten Managementprozess unterstützen. Innerhalb der österreichischen Bundespolizei zeigt sich dies insbesondere anhand der beiden aufeinander aufbauenden Projekte „Leistungsorientierte Steuerung“ und „Prototyp Führungsinformationssystem“. Damit wird aufgezeigt, welche fachlichen und technischen Grundlagen als Voraussetzung für die Unterstützung strategischer Planung, Steuerung und Entscheidungsfindung getroffen werden müssen und wie Ansätze der Leistungs- und Ergebnissteuerung im Sinne der wirkungsorientierten Steuerung konzipiert werden können.

Literatur

  1. Bülow J (2004) Kommune schafft Sicherheit – Trends und Konzepte kommunaler Prävention. http://www.praeventionstag.de/dokumentation/download.cms?id=98. Zugegriffen: 18. Jan. 2016
  2. Bundesministerium für Inneres, Referat für Organisationsanalyse und Entwicklung, II/1/a/Lehr- und Forschungsbereich für Verwaltungsmanagement, E-Government & Public Governance (2008) Leistungsorientierte Steuerung des Wachkörpers Bundespolizei. Projektbericht – Ergebnisdokumentation, unveröffentlicht, WienGoogle Scholar
  3. Christe-Zeyse J (2004) Controlling in der Polizei. Leitfaden für ein wirkungsorientiertes Management. Boorberg, StuttgartGoogle Scholar
  4. Christe-Zeyse J (2005) Mit dem Dreißigtonner auf der Rennbahn. Das Spannungsverhältnis zwischen bürokratischem Paradigma und modernem Management. In: Christe-Zeyse J (Hrsg) Modernes Management in der deutschen Polizei. Erfahrungsberichte aus der Praxis. Schriftenreihe Polizei & Wissenschaft, 22. Aufl. Polizeiwissenschaft, Frankfurt, S 11–24Google Scholar
  5. Glaninger W, Koschar D, Promberger K, Schlager-Weidinger N (2013a) Leistungsorientierte Steuerung. In: Promberger K, Glaninger W, Koschar D, Schlager-Weidinger N (Hrsg) Police-Performance-Management. Neue Management- und Steuerungsansätze für die Polizei. NWV, WienGoogle Scholar
  6. Glaninger W, Koschar D, Promberger K, Schlager-Weidinger N (2013b) Pilotprojekt Führungsinformationssystem. In: Promberger K, Glaninger W, Koschar D, Schlager-Weidinger N (Hrsg) Police-Performance-Management. Neue Management- und Steuerungsansätze für die Polizei. NWV, WienGoogle Scholar
  7. Lehr- und Forschungsbereich für Verwaltungsmanagement, E-Government & Public Governance (2001) Bericht zum Leistungskatalog der Bundesgendarmerie und Bundespolizei, unveröffentlicht, InnsbruckGoogle Scholar
  8. Lehr- und Forschungsbereich für Verwaltungsmanagement, E-Government & Public Governance (2006) Grundlagen einer leistungsorientierten Verwaltungsführung für die Sicherheitsexekutive. Modul 1 – New Public Management und Controlling, Schulungshandbuch für Bundesministerium für Inneres und Controller in den Landespolizeikommanden, unveröffentlicht, InnsbruckGoogle Scholar
  9. Promberger K (2002) Controlling für Politik und öffentliche Verwaltung, 2. Aufl. Verlag Österreich, WienGoogle Scholar
  10. Promberger K, Koschar D, Bodemann M (2007) Öffentliche Ordnung und Sicherheit als Kommunale Aufgabe, Working Paper, unveröffentlicht, WienGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Kurt Promberger
    • 1
  • Wolfgang Glaninger
    • 2
  • Dagmar Koschar
    • 1
  • Norbert Schlager-Weidinger
    • 1
  1. 1.IVM Institut für Verwaltungsmanagement GmbHWienÖsterreich
  2. 2.Österreichisches Bundesministerium des InnernWienÖsterreich

Personalised recommendations