Advertisement

Theorienbildung für Organisationskommunikation

Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Der Jurist, Nationalökonom, Historiker und Soziologe Max Weber (1864–1920) operiert in seiner Bürokratieforschung mithilfe von Begriffen und Argumenten einer sinnmachenden Handlungssoziologie. Weber liefert als erster theoretisch-empirische Vorlagen für eine testfähige Organisationskommunikation. Sein Werk ist noch nicht überholt. Ihm werden in Biographien immer wieder inkongruente Perspektiven abgewonnen. Dem Gelehrten Max Weber stand ein schier polyhistorisches Wissen zur Verfügung, mit dem er in einem vergleichsweise kurzen Arbeitsleben nachwirkende Forschungsfragen stellen konnte.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.NürnbergDeutschland

Personalised recommendations