Advertisement

Zur Ausgewogenheit eines Studiums zwischen Bildungsanspruch und Beschäftigungsfähigkeit – Ein Kompetenzmodell für Hochschulbildung

Chapter
Part of the Theorie und Empirie Lebenslangen Lernens book series (TELLL)

Zusammenfassung

Der Beitrag widmet sich der Frage nach der „Ausgewogenheit eines Studiums zwischen Bildungsanspruch und Beschäftigungsfähigkeit“ und stellt zugleich Überlegungen für ein Kompetenzmodell für Hochschulbildung an. Trotz oder gerade wegen des Spannungsfeldes von Lehre und Lernen im Zeichen von Bologna gilt es „über eine zeitgemäße Form des Studierens“ nachzudenken. Ein Studium sollte einerseits nachhaltig lernwirksam sein und Berufschancen eröffnen, andererseits aber auch Freiräume für Deutungen und die persönliche Entwicklung der Studierenden schaffen. Ins Zentrum gehören die Lernergebnisse von Studierenden, also „ihr Wissen, Können sowie ihre Haltung“, wobei sich Lehren und Lernen wechselseitig beeinflussen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anderson, L. W./ Krathwohl, D. R. (2001): A Taxonomy for Learning, Teaching and Assessing. A Revision of Bloom’s Taxonomy of Educational Objectives. Abridged Edition. New York/San Francisco et al.Google Scholar
  2. Arnold, R./ Gómez Tutor, C. (2007): Grundlinien einer Ermöglichungsdidaktik: Bildung ermöglichen – Vielfalt gestalten. Augsburg.Google Scholar
  3. Biggs, J./Tang, C. (20114): Teaching for Quality Learning at University. New York.Google Scholar
  4. Bülow-Schramm, M. (2008): Hochschuldidaktische Prüfungskritik revisited unter Bologna- Bedingungen. In: Dany, S./ Szczyrba, B./ Wildt, J. (Hg.): Prüfungen auf die Agenda! Hochschuldidaktische Perspektiven auf Reformen im Prüfungswesen. Bielefeld, 27–44 (Blickpunkt Hochschuldidaktik; S. 118).Google Scholar
  5. Horn, K.-P. (2007): Lehren und Lernen an Hochschulen – Historisches Erbe und Zukunftsauftrag. In: Reiber, K./ Richter, R. (Hg.): Entwicklungslinien der Hochschuldidaktik – Ein Blick zurück nach vorn. Dokumentation der gleichnamigen Tagung vom 29.11. bis 1.12. 2006 in Tübingen. Berlin, S. 27–41.Google Scholar
  6. Huber, L. (1995): Hochschuldidaktik als Theorie der Bildung und Ausbildung. In: Ders. (Hg.): Ausbildung und Sozialisation in der Hochschule. Bd. 10 der Enzyklopädie Erziehungswissenschaft: Handbuch und Lexikon der Erziehung in 11 Bänden und einem Registerband, hrsg. von Lenzen, D. unter Mitarbeit von Schründer, A. Stuttgart/ Dresden, S. 114–138Google Scholar
  7. Reiber, K. (2012a): Hochschuldidaktik für gesundheitsbezogene Studiengänge Eine theoretische Grundlegung. In: Tübinger Beiträge zur Hochschuldidaktik, Bd. 8/1, 2012. http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/volltexte/2012/6290/pdf/reiber.pdf
  8. Reiber, K. (2012b): Forschendes Lernen im Zeichen von Bologna. In: Kossek, B./ Zwiauer, C. (Hg.): Universität in Zeiten von Bologna. Zur Theorie und Praxis von Lehr- und Lernkulturen. Wien, S. 111–119.Google Scholar
  9. Reiber, K./ Richter, R. (Hg.) (2007): Entwicklungslinien der Hochschuldidaktik – Ein Blick zurück nach vorn. Dokumentation der gleichnamigen Tagung vom 29.11. bis 1.12. 2006 in Tübingen. Berlin.Google Scholar
  10. Reis, O./Ruschin, S. (2008): Kompetenzorientiert Prüfen – Baustein eines gelungenen Paradigmenwechsels. In: Dany, S./ Szczyrba, B./ Wildt, J. (Hg.): Prüfungen auf die Agenda! Hochschuldidaktische Perspektiven auf Reformen im Prüfungswesen. Bielefeld. S. 45–57 (Blickpunkt Hochschuldidaktik; 118).Google Scholar
  11. Rumpf, H. (2007): Anfängliche Aufmerksamkeiten und ihre Verdrängung. In: Reiber, K./ Richter, R. (Hg.): Entwicklungslinien der Hochschuldidaktik – Ein Blick zurück nach vorn. Dokumentation der gleichnamigen Tagung vom 29.11. bis 1.12. 2006 in Tübingen. Berlin, S. 43–54.Google Scholar
  12. Spoun, S. (2007): Ein Studium für’s Leben. Reflexion und Zukunft der Bologna-Reform deutscher Hochschulen: eine Alternative. In: Das Hochschulwesen 55(2), S. 46–53.Google Scholar
  13. Webler, W.-D. (2008): Zur Entstehung der Humboldt´schen Universitätskonzeption. Statik und Dynamik der Hochschulentwicklung in Deutschland – ein historisches Beispiel. Bielefeld.Google Scholar
  14. Weinert, F. E. (2001): Vergleichende Leistungsmessung in Schulen – eine umstrittene Selbstverständlichkeit. In: Ders. (Hg.): Leistungsmessungen in Schulen. Weinheim/ Basel, S. 17–31.Google Scholar
  15. Wildt, J. (2003): „The Shift from Teaching to Learning“ – Thesen zum Wandel der Lernkultur in modularisierten Studiengänge. In: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Landtag NRW (Hg.): Unterwegs zu einem europäischen Bildungssystem. Reform von Studium und Lehre an den nordrhein-westfälischen Hochschulen im internationalen Kontext. Düsseldorf, S. 14–18.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät Soziale Arbeit Gesundheit und PflegeHochschule EsslingenEsslingenDeutschland

Personalised recommendations