Advertisement

Ansätze zur Segmentierung von NutzerInnengruppen

Chapter
  • 3.1k Downloads
Part of the Studien zur Mobilitäts- und Verkehrsforschung book series (SZMV)

Zusammenfassung

Eine zielgruppenspezifische Planung und Gestaltung erhöht die Effektivität von Interventionsmaßnahmen zur Förderung umweltschonenden Verhaltens (Geller, 1989; McKenzie-Mohr, 2000). Informations- und Marketingkampagnen, die nach dem „Gießkannenprinzip“ an die Gesamtbevölkerung gerichtet sind, haben in modernen, hoch ausdifferenzierten Sozialstrukturen nur wenig Chancen, umweltbezogene Einstellungen und Verhaltensweisen zu ändern. So müssen die Inhalte von Informations- und Kommunikationskampagnen immer auf die Sprachsemantiken und Kommunikationskanäle unterschiedlicher Zielgruppen abgestimmt werden, um dort die notwendige Aufmerksamkeit erreichen zu können. Zielgruppensegmentierungen stellen eine Möglichkeit dar, die Komplexität heterogener Population durch die Identifikation von homogenen Subgruppen zu reduzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Allgemeine Psychologie Organisations- und UmweltpsychologieDortmundDeutschland

Personalised recommendations