Advertisement

Good Practice: Weiterbildung zum DemografieManager – Bestens aufgestellt für die Zukunft

Chapter

Abstract

Der demografische Wandel und seine Auswirkungen erfordern innovative Lösungsansätze, um die Resilienz der Unternehmen zu steigern und flexibel auf Veränderungen reagieren zu können. Dazu zählt die Erarbeitung von Konzepten, die es ermöglichen, Mitarbeiter während ihrer gesamten Erwerbsbiographie in Kompetenzerwerb und -pflege zu begleiten und zu unterstützen, so dass sie langfristig und gesund erwerbsfähig bleiben können. Im vorliegenden Beitrag wird der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis anhand von Anwendungsbeispielen vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Weiterbildung zum DemografieManager. Dieses modulare und berufsbegleitende Weiterbildungskonzept wird in Bezug auf seine Notwendigkeit und Charakteristik beschrieben.

Keywords

alter(n)sgerecht Arbeitsgestaltung Weiterbildung DemografieManager 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brussig, Martin; Ribbat, Mirko (2014): Entwicklung des Erwerbsaustrittsalters: Anstieg und Differenzierung. In: Altersübergangs-Report, 2014 (1). Online unter: www.iaq.uni-due.de/auemreport/2014/2014-01/auem2014-01.pdf [24.03.2014].
  2. Grundmann, Isabell; Pöschel, Katharina (2012): Demografie-Festigkeit von Unternehmen in der Metall- und Elektrobranche – Selbstcheck und Weiterbildung. In: Betriebspraxis & Arbeitsforschung: Zeitschrift für angewandte Arbeitswissenschaft, 2012 (2), S. 8-16.Google Scholar
  3. Horn, John L.; Cattell, Ramon B. (1967): Age differences in fluid and crystallized intelligence. In: Acta Psychologica, 26, S. 107-129.CrossRefGoogle Scholar
  4. Keil, Mathias (2011): Konsequenzen des demographischen Wandels für zukünftige Produktions- und Technologieabläufe am Beispiel der altersbedingten Veränderung der Fähigkeit des Sehens. In: Müller, Egon; Spanner-Ulmer, Birgit (Hrsg.): Wissenschaftliche Schriftenreihe des Institutes für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme 91. Technische Universität Chemnitz, Chemnitz.Google Scholar
  5. Scherf, Christian (2014): Entwicklung, Herstellung und Evaluation des Modularen AlterssimulationsanzugseXtra (MAX). Technische Universität Chemnitz, Chemnitz.Google Scholar
  6. Statistisches Bundesamt (2009): Bevölkerung Deutschlands bis 2060. 12. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung. Online unter: www.destatis.de [24.03.2014].

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Kerstin Börner
    • 1
  • Angelika C. Bullinger-Hoffmann
    • 1
  1. 1.TU ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations